Hallo und herzlich willkommen auf unserer Vereinsseite des FC Gerlingen.

Der FC Gerlingen ist aus dem Zusammenschluss vom FC Gehenbühl, JFC Gerlingen und der Fußballabteilung der KSG Gerlingen im Jahre 2016 gegründet worden. Wir bieten Fußball für jedes Alter, von den Bambinis über die Aktiven bis zu den AH-Spielern, an. Ebenso haben wir eine Gymnastikabteilung, die mehrmals im Jahr Kurse für Rückengymnastik anbietet und eine Freizeitgruppe die Badminton spielt und kleinere Radtouren fährt.

SONNTAG 22.07.2018 10:30 Uhr Breitwiesen-Sportgelände
FCG Jahrgang 2007 – VfB STUTTGART U 11
(Jahrgang 2008)

Zum Abschluss dieser Saison empfängt unser FCG-Team zum Highlight-Spiel die U 11 des VfB Stuttgart mit Ihrem Trainer, dem Ex-Profi Sasa Janic.
Unser Jungs würden sich über einen Besuch dieses interessanten Vergleiches sehr freuen. Für Speisen und Getränke vor Ort ist gesorgt.


Seefest in Gehenbühl, ein Sommerfest                                 

 Am Wochenende 07.+08.Juli fand das 26. Seefest in Gehenbühl statt. Erstmals auch als Sommersportfest und aus diesem Grunde an neuer Stelle, nämlich oberhalb des Breitwiesenstadions auf der Fläche der Parkplätze. Der FC Gerlingen hatte eingeladen und viele Besucher aus nah und fern kamen, bei bestem Festleswetter zum Schauen, essen und trinken. Es gab ausreichend Schattenplätze unter den Sonnenschirmen und den Zeltdächern. Ab und zu ein kühlendes Lüftchen machte den Aufenthalt angenehm und gemütlich. Parallel fanden auf dem Stadionrasen Fußballspiele der Jugendmannschaften des FC Gerlingen statt und die Kids hatten richtig Spaß bei dem schönen Wetter, wie auch die Zuschauer, welche auch vom Fest aus bequem die Spiele verfolgen konnten. Am Samstagnachmittag kam dann beim Elfmeterturnier richtig Stimmung auf und die vielen teilnehmenden Mannschaften boten spannende Unterhaltung. Gewonnen hat das Team „Weak Sauce“ vor der Elfmetermannschaft „AS Koma“. Herzlichen Glückwunsch!

Nebenan war die Stimmung ebenfalls gut und ausgelassen, denn in der Hüpfburg konnten die kleineren Gäste toben und hatten sichtlich ihren Spaß. Der Schützenverein Gerlingen war mit seiner Schießbude auch wieder beim Fest dabei und lud zum Preisschießen ein. Vor, nach und neben den Aktivitäten wurden unsere Gäste mit Speis und Trank aus der Festküche versorgt. Frisch gezapft oder heiß frittiert, für jeden etwas dabei. Am Samstagabend als kulinarisches Highlight, ein knuspriges Spanferkel, fachgerecht gegrillt und zerlegt, in leckeren Portionen mit Kartoffelsalat. Einfach lecker! Am Sonntagmorgen fand am Seefest wieder ein ökumenischer Gottesdienst mit Posaunenchor statt und danach der traditionelle Weißwurstfrühschoppen. Ein Paar Weißwürste mit Brezel und süßem Senf, dazu ein kühles Getränk, so schön kann ein Sonntag beginnen. Auf dem Rasen waren am Sonntag die „Kleinen“ des FC Gerlingen dran mit Fußball spielen und auch die Plätze am Fest füllten sich wieder mit Groß und Klein. Bestes Festwetter und zufriedene Gäste, was will man mehr!?

Vielen Dank allen Helferinnen und Helfern, die am und ums Fest mitgeholfen haben. Vor allem auch den Eltern unserer Jugendspieler. Danke!

Einen ganz speziellen Dank an Reiner Gelbricht, der in diesem Jahr die Oberaufsicht übernommen hatte und an allen Ecken tätig war!!!

Unseren Gästen danken wir recht herzlich für den Besuch beim Seefest, kommen Sie doch einfach im nächsten Jahr wieder vorbei.

 

             

Nachwuchs “Küchenteam” wird eingelernt                             Nachwuchs Zapfer

 


 

Nachruf Thomas Halm


 

Berlin, Berlin, wir waren in Berlin!


Mehr unter AH-FC Gerlingen / Berichte…


 

FC Gerlingen Jahrgang 2007 E-Jugend

TRIPLE-Sieger ! ! ! – Die Story-

Nach dem man bereits in den letzten zwei Jahren die E-Jugend-Meisterschaften (die erste davon sogar noch im F-Jugend Alter!) gewinnen konnte, setzte man nun sogar das „i-Tüpfelchen“ drauf und man sicherte sich tatsächlich auch im letzten Jahr der E-Jugend die Meisterschaft 2018 !!!

Nun darf man sich sogar Triple-Sieger nennen, worauf nicht nur die Spieler selbst, die Trainer und auch die Eltern, sondern der gesamte Verein FC Gerlingen mächtig stolz sein kann!!

Seit man vor 4 Jahren mit Beginn der F-Jugend mit dem Trainerteam Alex&Micha loslegte, konnten sich unsere Jungs stetig weiterentwickeln. Sicherlich knirschte es zu Beginn an einigen Stellen (Stichworte Trainingsbeteiligung und Disziplin).

Doch nach und nach wurden viele Dinge verbessert. Der große Vorteil ist und war, dass unser gesamtes Team bis auf ganz wenige Ausnahmen schon mindestens seit 4 Jahren zusammenspielt (teilweise noch länger).

Daraus haben sich aus einem zusammengewürfelten Haufen von Kindern echte Freundschaften gebildet. Dies merkt man heute vor allem beim Teamgedanken, dass wenn es mal nicht so läuft, man als eine Einheit noch mal ne Schippe bei engen Spielen drauf legt.

Natürlich gab es auch genügend Rückschläge mit verdienten und auch unglücklichen Niederlagen. Aber gerade daraus lernten unsere Jungs. Sie müssen aber manchmal immer noch begreifen, dass das Verlieren zu unserem Sport auch dazugehört.

Das Wichtigste aber in dieser Phase des Kinderfußballs ist der Spaß an unserem wundervollen Sport. Dabei ist die Trainingsbeteiligung sehr hoch und der damit verbundene Trainingsfleiß extrem ausgeprägt.Dies gepaart mit Erfolgserlebnissen führte nun zu diesem Triumph.

Und gerade diese Saison ist für uns so grandios, weil man in der Liga sämtliche Konkurrenten aus dem Altkreis (Rutesheim, Eltingen, Ditzingen, Heimerdingen, Münchingen) in der Quali-Runde im Herbst und nun in der Staffelmeisterschaft hinter sich lassen konnte. Alle Siege kann man dabei als verdient bezeichnen und dies war eben nur als Team möglich. Ein Einzelner zählt bei uns nichts, auch wenn wir mittlerweile sogar Bezirksauswahlspieler in unseren Reihen haben.

In der Kreisstaffel 14 erreichte man den ersten Platz ungeschlagen mit 19 Punkten (6 Siege, ein Unentschieden). Dabei erzielte man 51 Tore(mehr als 7 Tore pro Spiel) und kassierte nur 8 Tore. Und wer sich im Jugendfußball auskennt, weiß, dass ein Gegentor pro Spiel eine klasse taktische Teamorganisation voraussetzt.

Als ganz wichtiger Baustein sind natürlich unsere Eltern mit einem Mega-Orgateam (Dany, Simone, Bianca) zu nennen.

Es ist nicht oft genug zu erwähnen, was Sie für unsere Jungs leisten. Nicht nur, dass wir an ganz tollen Turnieren in Österreich oder demnächst in Nürnberg teilnehmen können. Auch die Bewirtungen bei den Heimspieltagen verdient 5 Sterne. Darüber hinaus halten Sie uns immer den Rücken frei, unterstützen uns bei der Beschaffung von Trikots, Sportbekleidung, Trainingsutensilien und als neuester Clou besitzen wir nun sogar mobile Trainerbänke und Pavillons….DANKE!!!

Dazu kommen noch zahlreiche Sponsoren (Fa. Gashi, Fa. Knipf, Fa. Agip, Fa. Teller, Fa. Cat Price).

Last but not least Vielen Dank an die sportliche Jugendleitung Ralf Czerny, Wolfgang Lamitschka und Marco Buttice, die immer ein offenes Ohr für uns hatten und haben. Und unserem Trainerduo auch immer mit wertvollen Tipps zur Seite stehen!

Ein letztes Mal so richtig Hochleben lassen wollen wir unsere Triple-Könige beim absoluten Highlight-Spiel zum Saisonabschluss am Sonntag 22.07. um 10:30 Uhr gegen die U 11 des VfB Stuttgart. Eine entsprechende Ankündigung folgt.

Und dann starten wir nach den Sommerferien mit dem Abenteuer D-Jugend. Dazu stoßen dann weitere Spieler unserer 2.Mannschaft in unseren Kader. Dies ist natürlich nur durch die tolle Unterstützung deren Trainer Jörg Brückner möglich!

Anbei noch einige Bilder und Impressionen……..

Unsere „MEISTER“ im Einzelnen:
Marius Munz(Torspieler), Frederic Marek (Capitano), Linus Bayer (Fighter), Finn Holzapfel (Mr.Hammerschuss), Maximilian Euler (Knipserkönig), Jan von Brand (Zweikämpfer), Leon Teller (Spielmacher), Yannick Mieck (Defensivkünstler), Semih Aydin (Außenbahnrakete), Neo Bender (Alleskönner), Finn Maser (Stratege), Kai Winkler (Offensivwunder)

MM


 

        Maiwanderung 2018          

Am 1.Mai 2018 wurden beim FC Gerlingen wieder die Wanderschuhe geschnürt. Eine nette Wandergruppe von 11 Personen traf sich morgens bei frischen Temperaturen am Vereinsheim. Die U-Bahn brachte uns nach Untertürkheim, von wo aus der Anstieg auf den Rotenberg begann. Die Grabkapelle auf dem Württemberg in Stuttgart wurde von König Wilhelm I. als ewiger Liebesbeweis für seine jung verstorbene Gattin Katharina erbaut. Die Grabkapelle auf dem Württemberg wurde in den Jahren 1820 bis 1824 errichtet, am Standort der ehemaligen Stammburg von den Herzögen von Württemberg. Unsere erste Rast – mit einem herrlichen Blick über Stuttgart. Da es immer noch recht frisch war beim Rasten, waren wir danach froh über einen kurzen erwärmenden Aufenthalt bei einer Bekannten, die in Rotenberg wohnt. Wir marschierten weiter, vorbei an der Egelseer Heide, wo uns schon der Duft von gegrillten Würstchen in die Nase stieg. Natürlich wartete hier auch schon der „bestellte“ Eiswagen auf uns und mittlerweile waren wir warm genug für ein Eis. So erreichten wir nach ein paar Kilometern unseren nächsten Rastpunkt, die „Waldschenke 7 Linden“. Hier ließen wir uns nieder um vor allem den Durst zu stillen. Und als „Kutti“ seine Sonnenbrille auspackte hielt es auch die Sonne nicht mehr hinter den Wolken zurück. Wir hätten es noch viel länger an diesem schönen Ort aushalten können, doch wir mussten uns schweren Herzens an den letzten steilen Aufstieg zur Rüderner Heide machen. Oben angekommen, entschädigte der unglaubliche Rundumblick für die Mühen. Das Höhenrestaurant „Katharinenlinde“ ließen wir links liegen und atmeten ein paar Mal tief durch. Der dazugehörige 17m hohe Katharinenlindenturm steht auf einer Höhe von 469 m, er liegt direkt am Esslinger Höhenweg und wurde 1957 durch den Schwäbischen Albverein erbaut. Von hier oben hat man einen fantastischen Panoramablick über das Neckartal bis hin zur Schwäbischen Alb. Kaum zu glauben, dass wir hier am Rande von Stuttgart bzw. Esslingen standen. Mit diesem Überblick gingen wir nun weiter über grüne Wiesen, blühende Obstbaumwiesen und steile Weinberge hinab nach Uhlbach und dann weiter nach Obertürkheim zum S-Bahnhof. Wir waren noch gut in der Zeit und bei herrlichem Sonnenschein saßen wir deshalb hier noch im Biergarten zusammen. Mit der Bahn ging es dann zurück nach Gehenbühl, wo der Grill auf der Vereinsheimterrasse schon angeheizt war und so konnte nun noch gemeinsam nach Herzenslust gegrillt und gegessen werden. Ein schöner Grillabend und ein eigentlich perfektes Wanderwetter zeichneten diesen 1.Mai aus! Beim FCG, da macht’s Spaß!
Bis zum nächsten Jahr!


 

Neue Satzung

ab sofort ist die neue Satzung hier zu finden…