Hallo und herzlich willkommen auf unserer Vereinsseite des FC Gerlingen.

Der FC Gerlingen ist aus dem Zusammenschluss vom FC Gehenbühl, JFC Gerlingen und der Fußballabteilung der KSG Gerlingen im Jahre 2016 gegründet worden. Wir bieten Fußball für jedes Alter, von den Bambinis über die Aktiven bis zu den AH-Spielern, an. Ebenso haben wir eine Gymnastikabteilung, die mehrmals im Jahr Kurse für Rückengymnastik anbietet und eine Freizeitgruppe die Badminton spielt und kleinere Radtouren fährt.

Bericht zur Mitgliederversammlung

vom Donnerstag 14.Oktober 2021,

folgt…



Dezentraler wfv Lehrgang Basiswissen (Bezirk Enz / Murr) beim FC Gerlingen erfolgreich beendet

Am Freitag 24.09., Samstag 25.09. und wieder am Freitag 01.10.2021 fand beim FC Gerlingen der dezentrale Lehrgang Basiswissen des Württembergischen Fußballverbandes in Präsenz statt. Referent des wfv war Wolfgang Lamitschka, der auch die Trainerschule bei unserem FC Gerlingen leitet.

Das Ziel des Lehrgangs, der als Einstieg in die C- Lizenz gilt, war das Erlernen von Grundlagen für das richtige Trainieren und Betreuen von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen. Als Zielgruppen gelten Trainer*innen von Mannschaften, die in allen Altersklassen tätig sind.

Insgesamt nahmen 27 Teilnehmer*innen am Lehrgang teil. Die weiteste Anreise hatte Volker Dreher vom FV Ebingen (Albstadt). Seine Rückmeldung zum Lehrgang war mehr als rührend: „Aus Albstadt-Ebingen kam ich her, der Lehrgang, der gefiel mir sehr. Egal ob Praxis oder Theorie, wir lernten alles und gingen nicht in die Knie. Ich danke für den tollen Kurs, Die C- Lizenz ist nun ein muss.“

12 Trainer*innen sind aktuell von den Bambinis bis zu den E- Junioren tätig und die anderen 15 von den D- Junioren bis zu den Erwachsenen. Der FC Gerlingen selbst stellte alleine 11 Teilnehmer!

Die Inhalte in Theorie und Praxis waren unter anderem, Ausbildungsleitsätze/-ziele/Trainerpersönlichkeit/Kinderperspektive: Wir bilden aus. Wir sind (d)ein Team! Wir sind Vorbild! Trainer-Team-Modell: Stationstraining, Zielspiele, Ballorientiertes Spiel, Steuerungsinstrumente, Spielintelligenz, Allgemeine Entwicklung im Kindes- und Jugendalter / Altersgemäßes Training, Kleine Spiele Einordnung, Methodik, Übungssituationen, Fußballtechnik, Methodik und die Nachbereitung der Coaching-Punkte.

Als ehemaliger Oberliga Schiedsrichter war auch Florian Buller vom SV Leonberg/Eltingen beim Lehrgang dabei. Er meinte, „dass das eine hochinteressante neue Sicht auf den Fußball durch die Trainerbrille war und es Spaß auf mehr macht. Der Lehrgang ist sehr zu empfehlen.

Der Unterricht in der Theorie wurde sehr abwechslungsreich gestaltet. Es fand Frontalunterricht mit Gruppenarbeiten statt und hier wurde die Präsentation der Arbeitsergebnisse bei schönstem Wetter ins Freie verlegt. Auch mussten die Teilnehmer*innen freie Vorträge halten, Hausaufgaben machen und Videos analysieren. Ein ständiger Dialog zwischen Teilnehmer*innen und Referent stellte ebenfalls Lernerfolge sicher.

Auch in der Praxis konnten sich alle förmlich austoben. Ob als Leiter einer Station oder als „Spieler“. Ein leichter Muskelkater gehört auch hier seit Jahren zum Lieferumfang. Beeindruckend war, wie sich innerhalb kürzester Zeit eine Gruppe finden und zusammen Wissen teilen kann. Dazu Marco Klein vom FC Gerlingen: „Ich bekam sehr wertvolle Impulse mit großem Praxisbezug. Auch die Coaching-Elemente und das ständige Feedback untereinander hat unser Referent hervorragend einfließen lassen.“

Der nächste Schritt auf dem Weg zur Trainer C-Lizenz ist der „Teamleiter Profil Kinder“, der voraussichtlich im ersten Quartal 2022 wieder beim FC Gerlingen stattfinden wird.

Wolfgang Lamitschka zum abgeschlossenen Lehrgang: „Wie sicherlich bekannt ist, kann ich beim Fußball im positiven Sinn sehr anstrengend sein. Diese Gruppe hat es jedoch geschafft, alles aus mir herauszuholen was möglich war. Es waren drei fantastische Tage die mir riesig Spaß gemacht haben. Ich hoffe, dass ich viele vom „Gerlinger Lehrgang“ auf dem Weg zur C- Lizenz weiter begleiten darf.“

Natürlich kann auch ein großes Dankeschön nicht fehlen. Gerne zitieren wir noch einmal Wolfgang: „Ich bin schon seit über 20 Jahren als Fußball-Lehrer des wfv unterwegs, doch solch herausragende Schulungsbedingungen habe ich selten erlebt. Angefangen vom Schulungsraum bis zum exzellenten Kunstrasenplatz. Wir hatten ganz kurze Wege und das hat dazu beigetragen, dass alle Teilnehmer*innen so großartig mitgemacht haben und auch wieder nach Gerlingen kommen wollen. Das Bereitstellen von Speisen und Getränken trug ebenso zum Gelingen des Lehrgangs bei. Ein ganz besonderer Dank an unseren Verantwortlichen Facility-Manager der Breitwiesenschule Herrn Merz und an Claudia Czerny, Sonja und Luigi Fattorusso. Sie haben einen großen Anteil daran, dass sich unser FC Gerlingen und unsere Stadt als exzellente Gastgeber präsentiert haben.“

_______________________________________________________________________________________________________________________

_______________________________________________________________________________________________________________________________
VfB Stuttgart-Fußballcamp in den Breitwiesen Finaltag 3
 
Tja liebe Leute, wer hätte das gedacht? Wir schon 🙂
 
Bestes Wetter, viele viele Gäste und keiner hat es bereut. Ob verschiedene Würstchen mit den klasse Brötchen von Fränkys Backhäusle, seinen klasse Brezeln mit oder ohne “Budda”, dem Klassiker Wassereis für Jung und Alt, Kaffee und Kuchen und weitere Getränke aller Art: Auch heute beim VfB-Camp beste Stimmung und tolles Essen von Caterer Uwe (Wengert Gerlingen) für die Fußballkinder und die Trainer unseres VfB Stuttgart. Und für die Nachwuchsstars von Morgen gab es natürlich täglich zwei mal Obstpausen mit Äpfeln, Bananen und heiß begehrten Wassermelonen. Das kam richtig gut an und hat die Kids für die weiteren Trainingseinheiten richtig fit gemacht.
 
Wir möchten uns ausdrücklich bei allen Gästen, unserem Wirtschaftsteam und vor allem bei all den vielen Helfern bedanken, die bei durchgängig super Stimmung so ein Event möglich gemacht haben. Ohne Euch geht es nicht!
 
Insgesamt ein Wahnsinnsevent, wir haben viel gelernt, sicher ne Sache die wir nächstes Jahr mit den diesjährigen Erfahrungen weiter ausbauen wollen. Wir bleiben sicher dran, um den VfB wieder nach Gerlingen zu holen und würden uns sehr auf nächstes Jahr freuen wenn das wieder klappt.
 
In diesem Sinne geben wir weiter alles für den Fußball in Gerlingen und lassen auch nicht nach, allen fußballbegeisterten Menschen in Gerlingen weiter viel Spaß zu bereiten.
Eure Jugendleitung des FC Gerlingen auch im Namen des Vorstands und vergesst es nicht:
 
FC Gerlingen…da macht´s Spaß
 
_________________________________________________________________________________________________________________________________
Die VfB Stuttgart Fußballschule IST in Gerlingen!!! (10.-12.09.2021)
 
VfB Stuttgart-Fußballcamp in den Breitwiesen Tag 1
 
Hallo zusammen, anbei ein paar Impressionen vom ersten Tag unseres VfB Stuttgart Fußballcamp in Gerlingen. Super Tag heute, die Kids hatten wahnsinnig viel Spaß und auch alles Drumrum hat sehr gut gepasst und funktioniert. Und dann war auch noch der stellvertretende Aufsichtsratsvorsitzende unseres VfB Stuttgart, Dr. Bertram Sugg vor Ort. Auch er zeigte sich begeistert, dass wir in Gerlingen sowas auf die Beine gestellt haben.
Wer also noch nichts vorhat und weil das Straßenfest eben ausfällt, kommt gerne vorbei, schaut Euch das an und unterstützt uns, Samstag und Sonntag geht´s weiter von morgens 9 Uhr bis ca. 16 Uhr. Für Speis und Trank ist selbstredend gesorgt.
 
VfB Stuttgart-Fußballcamp in den Breitwiesen Tag 2
 
Und auch heute beim VfB-Camp tolle Stimmung und tolles Essen von Caterer Uwe (Wengert Gerlingen) für die Fußballkinder und die Trainer unseres VfB Stuttgart. Alle total begeistert und wieder viel Spaß für alle beim Kicken. Sehr gefreut haben wir uns auch über den Besuch von Markus Flegel, Vorstandsmitglied des offiziellen VfB-Fanclubs Courage Gerlingen.
Morgen geht es dann am Finaltag des Camps von 9-15:30 Uhr weiter. Kommt gerne vorbei und besucht uns am Sonntag, wir haben die besten Würstchen und allerbesten Brötchen von Fränkys Backhäusle. Freuen uns sehr drauf.
 

Beste Grüße vom Vorstand und der Jugendleitung des FC Gerlingen getreu unserem Motto

FC Gerlingen … da macht´s Spaß

 
_________________________________________________________________________________________________________________________________

_____________________________________________________________________________________________________________________________________

FUNino-Festival des FC Gerlingen mit Platzeinweihung für die Kleinsten ein voller Erfolg

Mit viel Vorfreude aber auch angespannt, ob alles (auch unter Pandemiebedingungen) so ablaufen würde wie erhofft, fieberten wir dem FUNino-Festival am 24.07.2021 entgegen. Endlich wieder ein Fest und ein Stück weit Normalität. Vorab: Es klappte alles wie geplant und das hervorragend erarbeitete und von der Stadt Gerlingen abgesegnete Hygienekonzept funktionierte und alle hatten über den gesamten Tag viel Spaß. Somit konnte einer erfolgreichen Platzeinweihung nichts mehr im Wege stehen.

Viele Helfer unserer Aktivenmannschaften bauten bereits am Vorabend Biertischgarnituren, Sonnenschirme und Zelte auf, um auch für jedes Wetter gewappnet zu sein. Am Samstagmorgen dann viele fleißige Helfer, die noch vor den Hühnern aufgestanden waren, um auch rechtzeitig starten zu können. Um 09:45 Uhr dann die lang ersehnte offizielle Platzeinweihung. Als offizielle Vertreter unseres „leider“ durch Hochzeitsurlaub verhinderten Bürgermeisters Dirk Oestringer, machten in jedem Fall Stefan Altenberger (Erster Beigeordneter der Stadt Gerlingen), Ulrike Hoffmann-Heer (Amtsleitung Hauptamt der Stadt Gerlingen), unser Bürgermeister a.D. Georg Brenner sowie Thomas Fauser und Martin Nufer (Mitglieder des Gerlinger Gemeinderats) eine ganz hervorragende Figur. Sebastian Dieterich (1. Vorstand FC Gerlingen) bedankte sich in seiner Eröffnungsrede bei den anwesenden Vertretern der Stadt Gerlingen für das neu angelegte Sportgelände und die zur Verfügungstellung u.a. für den FC Gerlingen. Im Anschluss an die kurzen Vorträge der Vertreter der Stadt Gerlingen, in denen Sie sich u.a. für das hervorragende und wichtige Engagement des FC Gerlingen bedankten und Stefan Altenberger uns einen „Fair-Trade-Fußball“ überreichte, erhielten sie dann als Geschenk (überreicht durch eine kleine Abordnung unserer Bambinis), ein T-Shirt des FC Gerlingen. Dieses wurde auch sofort voller „Stolz“ übergestreift und im Anschluss wurde auf den kleinen Spielfeldern die offiziellen Kick-Offs zur Platzeinweihung durchgeführt.

Bei wider Erwarten bestem Wetter (die Wassereisproduktion geriet bisweilen aufgrund der hohen Nachfrage erheblich ins Stocken), konnten dann die Kleinsten unseres FC Gerlingen und der Gastmannschaften aus dem Umkreis endlich loslegen und feierten viele Tore und Erfolge. Beginnend mit dem Jahrgang 2015 vormittags über den Jahrgang 2014 mittags und zum Abschluss der Jahrgang 2013 nachmittags, hatten alle jeweils beginnend mit dem „Anfeuern“ (auch Warm-Up genannt) vor den Spielen durch unseren Wolfgang Lamitschka, viel Spaß. Und die zahlreichen Zuschauer und auch Vertreter des Württembergischen-Fußballverbands staunten nicht schlecht, mit wieviel Wonne und Energie die Spieler und Spielerinnen aller Mannschaften einnetzten.

Gewinner und Verlierer gibt es bei FUNino-Festivals nicht, da auf die Erfassung von Ergebnissen und Tabellen komplett verzichtet wird. Auch einen Schiedsrichter gibt es nicht. Die Kinder sollen im Sinne des Fairplay selbst entscheiden wie das Spiel fortgesetzt wird. Alle gewinnen und wenn doch mal eine Mannschaft zu viele Tore kassiert und zu wenig geschossen hat, dann ist die Enttäuschung schnell vergessen, denn alle Teams bekommen Geschenke und Preise für Ihre erfolgreiche Teilnahme. Wichtig ist beim FUNino dass alle Kinder viele Ballkontakte mit möglichst vielen Torerfolgen haben, unter Einsatz aller Spieler und Spielerinnen, das ist das Prinzip von FUNino.

Während des gesamten Festivals wurde auch für das leibliche Wohl in unserer Grillhütte gesorgt. Es gab Würstchen aller Art (allen voran natürlich die unverzichtbare „Stadionrote“), Waffeln, Wassereis und vieles mehr.

Zusammengefasst ein super Event, alle Trainer, Zuschauer und Eltern verhielten sich äußerst fair und feuerten die Teams und Kids an, so soll es sein. Es war wirklich klasse zu sehen, dass nur Sieger vom Platz gegangen sind und an diesem Tag viel Spaß und auch Erfolge hatten. Wir werden ganz sicher derartige Veranstaltungen wiederholen. Das Feedback aller Eltern war auch grandios, das Wetter hat toll mitgespielt und es hat sich jede Minute Mühe gelohnt, für die Kleinsten so ein Fest auf die Beine zu stellen und auch den Eltern, Trainern und Besuchern in diesen Zeiten ein paar Stunden “Normalität” und Freude zurückgeben zu können.

Wir bedanken uns an dieser Stelle ausdrücklich bei A-Quadrat (Schulbedarf und noch viel mehr…), bei der Getränke Maisch GmbH, der Fabrikstores GmbH („Pokal-Fabrik“) Gerlingen und der Mitsubishi Autohaus Bauer GmbH für die tolle Unterstützung in Form von Sachspenden für Preise und Geschenke, Zurverfügungstellung eines Kühlwagens, Fahrzeugen etc. Das alles hat dem FUNino-Festival einen fantastischen Rahmen beschert und uns sehr geholfen. Weiterhin auch bei der Stadt Gerlingen, allen Eltern und allen fleißigen Helfern, die so ein Fest erst möglich machen.

Wir nehmen sehr viel Positives mit und werden weiterhin alles Geben um allen fußballbegeisterten Kids, Jugendlichen und Erwachsenen in und um unserem Gerlingen weiterhin viel Freude und Spaß bei ihrem Lieblingshobby zu bereiten.

In diesem Sinne im Namen des Vorstands und der Jugendleitung des FC Gerlingen: Vielen Dank an alle Beteiligten für ein überragendes Erlebnis und einen unvergesslichen Tag!

FC Gerlingen …. da macht’s Spaß

SD / RC

 


 


 

Der FC Gerlingen radelt!

Der FC Gerlingen hat auch in diesem Jahr wieder erfolgreich am Stadtradeln teilgenommen und viele km erradelt. Viele aus der Abteilung AH/Freizeitsport haben begeistert mitgemacht! 19 Radler waren angemeldet!
Ruhig mal das Auto stehen lassen und das Rad nehmen. Informationen an Stadt und Land weitergeben um die Radwegesituation zu verbessern.
Vor allem die pro Kopf Kilometer können sich sehen lassen!

FC Gerlingen …. da macht’s Spaß

 

 

 

 

 

 

 

____________________________________________________________________________________________________________________________________

DER FC GERLINGEN STARTET DURCH

Unter diesem Motto fanden in den vergangenen Wochen und Monaten verschiedene Gespräche und überwiegend virtuelle Meetings statt, um sich für die Zeit nach dem Neustart zu rüsten. In einer nicht einfachen Zeit hat uns hier die Zusage von unserem Leiter der Trainerschule Wolfgang Lamitschka, für weitere zwei Jahre dem FC Gerlingen zur Verfügung zu stehen, natürlich ganz besonders gefreut. Wolfgang ist im Besitz der UEFA Trainer A-Lizenz und gehört seit 1999 zum Trainerlehrstab des Württembergischen Fußballverbandes. Zuletzt absolvierte er mit Erfolg die Ausbildung zum „DFB-Ausbilder“. Neben der Fortsetzung unseres Projekts „Vision 2025“ entwickelt Wolfgang mit uns zusammen den Verein als Ganzes weiter und bildet unsere Trainer aus. Aktuell ist es z.B. gelungen die Lehrgänge zur Ausbildung Trainer C-Lizenz, beginnend am 24.-25.09.21 nach Gerlingen zu holen. Mit Wolfgang haben wir einen Ausbilder, ja sogar eine Schlüsselfigur in unseren eigenen Reihen, der mit seiner unglaublich ruhigen und sachlichen Art, gepaart mit viel Humor und höchster Kompetenz überzeugt. Es ist beeindruckend, wie er alle Trainerinnen und Trainer unterstützt. Sei es bei Schulungen in der Jugendtrainersitzung, Hallenturnieren, Tandem-Trainings oder bei der Begleitung am Spieltag. Seine Zielerfüllungsmaßnahmen, die sich auch in unserer „Vision 2025“ wiederfinden, werden mit Begeisterung aufgenommen. Es wird eine Qualität an Fort- und Weiterbildung angeboten, die seinesgleichen sucht. Wir gehen beim FC Gerlingen unseren eigenen Weg oder wie Wolfgang immer sagt: “Ich möchte nicht der Herde hinterherlaufen“.

Im Bild von links nach rechts: Jörg Gelbricht AL Fußball, Sebastian Dieterich 1. Vorstand, Wolfgang Lamitschka Leiter Trainerschule, Ralf Czerny Jugendleiter

Und wie es beim FC Gerlingen weiter nach vorne geht, zeigt auch dass wir am 24.07.2021 ein Funino-Festival für die Kleinsten auf unserem neuen Kunstrasenplatz in den Breitwiesen veranstalten werden. In diesem Zuge soll auch eine offizielle Platzeinweihung erfolgen. Weiterhin findet vom 10.-12.09.2021 ein VfB Stuttgart Fußballcamp in den Breitwiesen für fußballbegeisterte Spieler*innen bis einschließlich 14 Jahre statt. Wir werden Näheres  zum gegebenen Zeitpunkt noch genauer kommunizieren, sobald auch feststeht unter welchen Voraussetzungen diese Events stattfinden können. In jedem Fall haben wir bisher alle notwendigen Hygienekonzepte sehr gut umsetzen können und sind guter Dinge, dass diese Highlights auch in einem entsprechenden Rahmen „coronakonform“ stattfinden können. Nun steht auch erst mal der Restart für die Saison 21/22 an und wir hoffen alle, dass wir endlich wieder richtig durchstarten können. Wir werden berichten, ganz im Sinne unseres Motto´s:

FC Gerlingen … da macht´s Spaß

_______________________________________________________________________________________________________________________________

Sportlerehrung Gerlingen

In diesem Jahr konnten die erfolgreichen Sportlerinnen und Sportler aus Gerlingen wegen der Pandemie leider nicht wie gewohnt im Rahmen des traditionellen „Sportstudios“ geehrt werden.so auch Lars Erbst vom FC Gerlingen: Schiedsrichter Lars Erbst.

Sein erstes Spiel in der dritten Liga hat er am 3. Oktober vergangenen Jahres gepfiffen. Auf dem Platz standen der FSV Zwickau als Heimmannschaft und der TSV 1860 München. Am Ende ging der ehemalige Bundesligist mit 1:2 als Sieger vom Platz. Die Rede ist von Lars Erbst, der seit vergangenem Jahr Spiele in der dritten Liga leitet. „Bei der Premiere in Zwickau waren noch Zuschauer erlaubt“ erzählt Erbst.

Bevor der gebürtige Gerlinger seine Karriere als Schiedsrichter begann, hat er beim FC Gehenbühl und später dann beim TSF Ditzingen Fußball gespielt. Mit 15 Jahren startete er dann seine Schiedsrichter-Laufbahn, nachdem er zuvor einen Schiedsrichter-Lehrgang absolviert hatte. Damals stand er bei C-Jugend Spielen auf dem Platz. Schon bald stellte sich für Erbst dann die Frage, ob er weiter Fußball spielen oder sich ganz auf den Job als Referee konzentrieren möchte. „Ich habe mich dann für den Schiri entschieden, weil ich mir da mehr Chancen ausgerechnet habe, in den Profibereich zu kommen“, erzählt Erbst.

Sein erstens Spiel bei den Aktiven in der Kreisliga hat der Gerlinger mit 17 Jahren gepfiffen. Das war nur möglich, weil er eine Sondergenehmigung vom Verband erhalten hatte. Eigentlich müsse man mindestens 18 Jahre sein, um das Spiel einer aktiven Mannschaft pfeifen zu dürfen.

Wenn Erbst an die Anfänge als Schiedsrichter im Jugendbereich zu­rückdenkt, erinnert er sich nicht zuletzt auch an die Eltern. „Im Jugendfußball können Eltern, die von außen reinrufen, ein Spiel schon beeinflussen und auch Stimmung machen“, sagt er. Auch in der Bezirks- und Landesliga würden die Zurufe der Fans die Emotionen auf dem Platz stark beeinflussen. „Was die Leute reinrufen, erhitzt auch die Gemüter auf dem Feld.“ In höherklassigen Ligen bekommt man die Rufe gar nicht mehr so mit.

Doch zurück zu den aktuellen Einsätzen von Lars Erbst: Der Premiere in der dritten Liga folgten elf weitere Einsätze. Unter anderem leitete Erbst die Partien Bayern München II gegen den 1. FC Kaiserslautern, TSV 1860 München gegen SV Wehen Wiesbaden und zuletzt Spvgg Unterhaching gegen Hansa Rostock. Als Schiedsrichter sei man sozusagen der Chef auf dem Platz und müsse die Kontrolle behalten, weiß Erbst.

Neben diesen Einsätzen in der dritten Liga war der Gerlinger auch bei einigen Zweitligaspielen als Linienrichter im Einsatz. Als Linienrichter sei eine der Hauptaufgaben, Abseitssituationen zu erkennen, erklärt er. Da gelte aktuell die Regel, bei sehr knappen Situationen abzuwarten, was daraus entsteht und die Fahne unten zu lassen, um den Spielfluss nicht zu unterbrechen. Wenn aus einer solchen Situation beispielsweise ein Tor entstehe, greife der Videoschiedsrichter ein. „Mir macht beides Spaß, denn beides hat seinen Reiz“, so Erbst.

Auf seine Ziele für die Zukunft angesprochen, erklärt der Referee, dass  er irgendwann gerne in der ersten Liga pfeifen würde. Der nächste Schritt sei nun aber erst einmal Partien in der zweiten Liga zu leiten. Dorthin komme man mit soliden Leistungen und man dürfe sich auch keine krassen Fehler leisten. Jeder Schiri werde bei seinen Einsätzen benotet. Je beständiger die Bewertungen ausfallen, um so besser sei es natürlich. Ein weiterer Faktor auf dem Weg in die nächsthöhere Liga sei auch, dass dort Plätze frei werden. Und dann gibt es da noch das Alterslimit, denn mit 47 Jahren scheiden Schiris in den oberen Ligen aus. In die zweite Liga zu kommen, sei auf jeden Fall möglich, so Erbst. Ob der Sprung in die ers­te Liga gelingt, wird sich zeigen.

Wer Lust hat, selbst als Schiri aktiv zu werden, sei herzlich eingeladen, sich bei der Schiedsrichtergruppe Leonberg zu melden, meint Erbst ab­schließend. Der nächste Online Infoabend für Schiedsrichter-Interessenten ist am 22. Juni. Weitere Infos dazu gibt es unter www.srg-leonberg.de. Schiedsrichter werden, kann man ab einem Alter von 14 Jahren. Ein Neulingskurs daure zwei Wochen, an deren Ende eine Prüfung steht, bei der vor allem auch Regelkenntnisse abgefragt werden. Ist die Prüfung bestanden, kann es losgehen.

Text: Tommasi


Neuausrichtung Aktive FC Gerlingen

Noch bevor am 09.04.21 die Saison 20/21 aufgrund der immer noch andauernden Corona-Pandemie durch den wfv abgebrochen und annulliert wurde, haben die Verantwortlichen des FC Gerlingen bereits mit den Planungen für die neue Spielzeit begonnen.
Im Aktivenbereich wird es dann ab diesem Sommer zu einer Neuausrichtung im Erwachsenenfußball kommen.
Unser mittelfristiges Ziel ist es mit unserer 1. Mannschaft in die Bezirksliga aufzusteigen. Idealerweise durch die Integration von vielen Eigengewächsen, aber auch von Spielern die aus der näheren Umgebung kommen. Wir werden dafür in Zukunft unsere 3 Mannschaften wieder enger miteinander verzahnen und die Zusammenstellung der Mannschaften nach dem Leistungsprinzip organisieren.
Im Bezug auf die verantwortlichen Trainer unserer 3 Teams kommt es ab der neuen Saison zu Veränderungen.
Jörg Holm bleibt mit seinem Co-Trainer Markus Schlösser weiterhin verantwortlich für die 1. Mannschaft.
 
Für die 2. Mannschaft wird ab kommender Saison Kosta Ioakimidis, der in den vergangenen Jahren die U19 betreut hat, mit seinem Co-Trainer Daniel Schmidt verantwortlich sein.
 
Unsere 3. Mannschaft wird ab kommender Saison von Daniele Bersaglio als Spielertrainer und Daniel Tran als Co-Trainer betreut.
 
Neben den sportlichen Voraussetzungen sind mittlerweile durch die Fertigstellung des neuen Kunstrasenplatzes in den Breitwiesen auch die strukturellen Voraussetzungen geschaffen, um in die neue Saison zu starten. Sobald es die Pandemie-Lage zulässt, freuen wir uns schon darauf endlich wieder gemeinsam auf dem Platz Fußballspielen zu dürfen.
FC Gerlingen..da macht’s Spaß.
⚽️🔵⚫️⚽️
 
 

 

Übergabe neues Kunstrasenspielfeld Am 05.05.2021 fand die Schlüsselübergabe für das neue Kunstrasenspielfeld im Breitwiesen in einem Corona-bedingt kleinen Rahmen unter Beisein von Bürgermeister Dirk Oestringer, der Hauptamtsleiterin Ulrike Hoffmann-Heer und dem Vorstand des FC Gerlingens, Sebastian Dieterich sowie weiteren Vereinsvertretern die Schlüsselübergabe an den FC Gerlingen e.V. statt. Dieser freut sich schon riesig auf den Platz, welcher aufgrund der neuen Corona-Regelungen sogar direkt gestern Abend für das Training von kleinen Gruppen bis zu 5 Kindern unter 14 Jahren genutzt werden konnte. Sobald es Corona-technisch möglich ist, wird es noch eine große Einweihungsfeier geben, um den Platz ganz offiziell in Betrieb zu nehmen.
Beim FC Gerlingen, da macht’s Spaß! ⚽️🔵⚫️⚽️

_____________________________________________________________________________________________________________________________
Sie haben es schon wieder getan 😊 Online-Fortbildung beim FC Gerlingen Teil 3… da macht´s Spaß Dieses Mal: Saisonplanung im Kinderfußball Markus Baldauf, Christian Mäder, Thomas Maurer, Tom Wagner und Dominic Winter (unser Trainer-Team der E- Junioren Jahrgang 2010) kamen auf Wolfgang Lamitschka, den Leiter unserer Trainerschule zu, um einmal gemeinsam das Thema Saisonplanung im Kinderfußball zu betrachten. Wie geht man da vor. Was muss man alles beachten. In der Videokonferenz am 01. März wurden zunächst einmal die zuvor gestellten beiden Hausaufgaben besprochen. Ziel war es, das Wissen des Trainer-Teams abzugleichen. Schnell wurde klar, dass es vor allem in diesem Team in den letzten beiden Jahren enorme Fortschritte bezüglich der Umsetzung unserer Vision 2025 gab. Es zeigte sich, dass bei ihrer Trainingsplanung die technisch und taktischen Prinzipien unseres FC Gerlingen immer mehr umgesetzt werden. Ein weiterer Schwerpunkt war, was an einem Spieltag wichtig ist und welch enorme Rolle die Eltern bei den Kindern spielen.   Schnell wurde auch klar, dass bei der Planung der Trainingseinheiten für 30 Kinder ein rollierendes System für ein Trainer-Team Sinn macht. So kann die Belastung sinnvoll verteilt werden. Die ausgearbeiteten Einheiten sollten anschließend einen Platz in einem für alle zugänglichen Archiv finden. Als weitere Aufgabe hat sich das Team auf die Fahne geschrieben die Zeit bis zum Trainingsstart zu nutzen, um eine detaillierte eigene Planung für 6 Wochen aufzustellen.   Insgesamt also wiederum eine kurzweilige und hochinformative Veranstaltung für alle Beteiligten und es gibt wieder mal nur eins zu sagen: Beim FC Gerlingen… da macht´s Spaß Eure Jugendleitung P.S. Wir hoffen nun schnell, wenn auch eingeschränkt wieder auf den Platz zu können. Wir sind da in Abstimmung mit der Stadt und melden uns, sobald es relevante News dazu gibt. _____________________________________________________________________________________________________________________________ Und schon wieder 🙂 Online-Fortbildung beim FC Gerlingen Teil 2… da macht´s Spaß Virtuelle (Jugend-) Trainerschulung beim FC Gerlingen am 01.02.2021 Fortbildungsmodul 2 – Die Zukunft des Kinderfußballs – Funinõ Wie bereits am 18.01.2021 nach Teil 1 der Online-Schulung beim FC Gerlingen – „Spieleröffnung mit der neuen Abstoßregel“ angekündigt, war am 01.02.2021 ab 19 Uhr für die Trainer des FC Gerlingen wieder keine Langeweile mehr angesagt, es stand Teil 2 der Onlineschulungen – „Die Zukunft des Kinderfußballs – Funinõ“ an. 25 Trainer*innen (davon wiederum 2 Gäste aus höherklassigen Aktivenmannschaften) fanden sich ein, und Wolfgang hielt sein Versprechen. Mit vielen Bildern, Videos, Trainingsvorschlägen und Schaubildern, gepaart mit seiner fachlich fundierten und unterhaltsamen Vortragsart zeigte er eindrucksvoll auf, dass hier nicht nur Trainingsanreize und -ziele für die Trainer*innen der Kleinsten beschrieben werden, sondern auch durchaus verwertbare Elemente für den Jugend- und Erwachsenenbereich beinhaltet sind. Als er dies mit Videos aus dem Bereich der Kleinsten, zusammen mit Videos aus dem Profibereich (in denen die Spielzüge nahezu 1:1 übereinstimmten) und entsprechenden interaktiven Trainingsbausteinen untermauerte, kamen wir aus dem Staunen nicht mehr heraus. Wie üblich wurden die Trainer*innen auch hier immer wieder mit einbezogen und konnten mitanalysieren und -diskutieren. So macht Online-Training auch Spaß. Mit einigen Anekdoten aus seinem umfangreichen Erfahrungsschatz, führte er dann auch zu einigen zukunftsweisenden Themen hin, u.a. dass der DFB und somit auch der Württembergische Fußballverband in Zukunft einen besonderen Blick auf das Thema Kinderfußball werfen werden. Hier soll zukünftig Funinõ endlich etabliert werden, andere Länder sind uns da um Längen voraus. Neben den wichtigen Handlungszyklen für Kinder (aber auch Jugendliche und Erwachsene), wies Wolfgang vor allem auf die Rolle des Trainers hin, der auf eine ganz spezielle Art ein Lernbegleiter werden wird. Er wird ständig mit den Kindern im Dialog sein und führt sie dadurch zur Spiellösung hin. Er verrät diese niemals, sondern er beherrscht die Methode des Lehrgespräches und gibt den Kindern genügend Freiraum, um eigene Spiellösungen zu finden. Der alte „übermächtige und überehrgeizige Ergebnis-Trainer“, mit seinen völlig überholten Trainingsmethoden, der ständig nur die Besten spielen und alle anderen somit bis zum „Drop-Out“ verkümmern lässt, selbst beim 20:0 noch in Jubelarien ausbricht, der hat ausgedient. Dem Himmel sei Dank, gibt es das beim FC Gerlingen schon lange nicht mehr. Zum Abschluss dann noch der Hinweis, dass wir im kommenden Sommer ein Funinõ-Festival für die Kleinsten im Rahmen der Einweihung unseres neuen Kunstrasenplatzes im Sportpark Breitwiesen planen. Idealerweise zusammen mit dem alljährlichen See-, Sommerfest, sofern dies aufgrund der aktuellen Umstände eben möglich sein wird. Das ist unser Statement zum Funinõ und ein großes JA zum Kinderfußball.

Insgesamt also wiederum eine kurzweilige und hochinformative Veranstaltung für alle Beteiligten und es gibt wieder mal nur eins zu sagen: Beim FC Gerlingen… da macht´s Spaß Eure Jugendleitung _____________________________________________________________________________________________________________________________ Online-Fortbildung beim FC Gerlingen… da macht´s Spaß Virtuelle (Jugend-) Trainerschulung beim FC Gerlingen am 18.01.2021 Fortbildungsmodul 1 – Spieleröffnung mit der neuen Abstoßregel Wie angekündigt, wollen wir auch in dieser leider sehr langen fußballfreien Zeit diese nicht einfach absitzen, sondern alles im Moment Machbare für den Restart und eine erfolgreiche Zukunft unseres FC Gerlingen tun. Neben dem unsere Jugendtrainer also den Spieler*innen regelmäßig „Homeoffice-Aufgaben“ und Challenges mit auf den Weg geben, wurden auch sie im Rahmen einer Trainerschulung am 18.01.2021 weitergebildet. Im Namen von Wolfgang Lamitschka, dem Leiter unserer Trainerschule, hat die Jugendleitung zu zwei virtuellen Terminen eingeladen. Der erste hatte den Schwerpunkt „Spieleröffnung mit der neuen Abstoßregel“.

Insgesamt 30 Teilnehmer (!!!) konnten wir an diesem Abend virtuell begrüßen. Zu Gast waren neben unseren Jugend- und einiger unserer Aktiventrainer, auch 5 eingeladene Trainer anderer Vereine (u.a. Landesligatrainer), die sich diese Gelegenheit nicht entgehen lassen wollten. Nach einer kurzen Einleitung durch die Jugendleitung begann dann Wolfgang seine interaktive Schulung. Gekonnt, unterhaltsam und mit viel Fachwissen führte er durch das knapp 2-stündige Programm. Die Trainer wurden hier immer wieder mit einbezogen und konnten u.a. Videosequenzen (auch Spielausschnitte unserer eigenen Spieler aus dem Junioren- und Erwachsenenbereich) und Trainingsbausteine mitanalysieren. So ergab sich eine kurzweilige und hochinformative Veranstaltung. Technisch lief auch alles reibungslos und somit wurde ein erstes Etappenziel erreicht: => Alle Beteiligten wissen jetzt, wie man dem immer intensiver werdenden frühen Attackieren des Gegners beim Abstoß entgegen wirken kann und welche Trainingsformen und -stationen hierfür optimal geeignet sind. In der Folge, wie sich die ballbesitzende Mannschaft hieraus mehr Chancen für den Spielaufbau kreieren kann.                   Zusammenfassend eine super gelungene Veranstaltung und wir freuen uns heute schon auf Fortbildungsmodul 2 „Die Zukunft des Kinderfußballs – Funinõ“ am 01.02. Und wer Wolfgang kennt weiß, dass hier nicht nur Trainingsanreize und -ziele für die Trainer der Kleinsten beschrieben werden, sondern auch durchaus verwertbare Elemente für den Jugend- und Erwachsenenbereich beinhaltet sind. Also dann bis zum 01.02.21, wir sind sehr gespannt. Denn beim FC Gerlingen… da macht´s Spaß Eure Jugendleitung

____________________________________________________________________________

 

FC Gerlingen Jugend

Hallo zusammen und erst mal ein gutes neues 2021, möge es uns allen viel Spaß und Gesundheit bringen.
Beim FC Gerlingen geht´s immer weiter, allen Widrigkeiten zum Trotz. Wir nutzen diese “Leerlaufzeit” um uns und unsere Trainer auf den Restart vorzubereiten.
Deshalb wird es am 18.01. und 01.02.2021 im Rahmen einer virtuellen Jugendtrainersitzung eine 2-teilige Schulung für alle unsere Trainer geben. 2 Module wurden hierfür von unserem Leiter der Trainerschule des FC Gerlingen Wolfgang Lamitschka vorbereitet. Viel Input also, den JEDER (von Minis bis Aktive) in sein Training einfließen lassen kann.
Wir freuen uns sehr auf diese Termine und selbstredend auch dann auf einen hoffentlich baldigen Restart auf dem Platz. In diesem Sinne bleibt fit und gesund, wir geben wie immer alles für unseren FC Gerlingen und alle Fußballverrückten in und um Gerlingen.
Also bis bald und:
Beim FC Gerlingen, da macht’s Spaß!
⚽️🔵⚫️⚽️
Die besten Grüße von der Jugendleitung

  

_________________________________________________________________________________________________

 

Der neue Vorstand des FC Gerlingen wünscht allen…

 

 

 

 

…Bleiben Sie gesund!


Ehrenordnung_MV 2020


FC Gerlingen … da macht’s Spaß.


FCG Trikot fährt nach Berlin Ralph Brinkhaus erhält Erinnerungsgeschenk

Ralph Brinkhaus ist seit September 2018 Vorsitzender der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, der er seit 2009 als Mitglied des Deutschen Bundestages angehört. Er ist Vorsitzender des CDU-Bezirksverbandes Ostwestfalen-Lippe und war bis März 2019 Vorsitzender des CDU-Kreisverbandes Gütersloh. Er hat aber auch eine Gerlinger Fußballvergangenheit. Bei seinem Besuch beim hiesigen CDU Ortsverband in Gerlingen wurde ihm vom Parteivorsitzenden Herrn Nau ein Trikot des FC Gerlingen überreicht. Mit besten Grüßen von seinem ehemaligen Mitspieler und Vorsitzenden des FC Gerlingen Erich Wiesner. R.Brinkhaus spielte Ende der 1980er Jahre beim damaligen FC Gehenbühl. Seinen Dank für dieses Erinnerungsgeschenk können Sie sehen und hören: Dankesvideo R.-Brinkhaus (leider noch gedreht).


Wichtige Termine des FC Gerlingen für 2021:

Seefest / Sommerfest 2021 – ABGESAGT! Straßenfest in Gerlingen am 11. und 12.September 2021 Weihnachtsfeier im Dezember 2021