Hallo und herzlich willkommen auf unserer Vereinsseite des FC Gerlingen.

Der FC Gerlingen ist aus dem Zusammenschluss vom FC Gehenbühl, JFC Gerlingen und der Fußballabteilung der KSG Gerlingen im Jahre 2016 gegründet worden. Wir bieten Fußball für jedes Alter, von den Bambinis über die Aktiven bis zu den AH-Spielern, an. Ebenso haben wir eine Gymnastikabteilung, die mehrmals im Jahr Kurse für Rückengymnastik anbietet und eine Freizeitgruppe die Badminton spielt und kleinere Radtouren fährt.

 

Mitgliederversammlung  des FC Gerlingen Donnerstag 11.4.2019 :

Am 11.4.2019 fand die ordentliche Mitgliederversammlung des FC Gerlingen statt. Der 1.Vorsitzende Erich Wiesner konnte knapp 100 Mitglieder begrüßen und den Bürgermeister der Stadt Gerlingen G. Brenner, der in Begleitung des Leiters vom Stadtbauamt T.Günther gekommen war.
Gemeinsam wurde der im letzten Jahr verstorbenen Vereinsmitglieder gedacht: Thomas Halm, Peter Föhst, Erich Kellermann und ebenso Johann Lindemann sen., der im März 2019 verstarb.
Im Folgenden wurden die Ehrungen für langjährige Mitgliedschaft vorgenommen.
Für 25 Jahre Mitgliedschaft wurden geehrt:
Birgit Lindemann, Sebastian Dieterich, Uwe Ender, Patrick Neumeier, Nico Schindler, Günter Sternhuber, Stefan Haag
Für 40 Jahre Mitgliedschaft wurden geehrt:
Joachim Giray, Bernd Böhmler, Manfred Lutz
Bereits 50 Jahre sind dabei:
Heinz Fischer, Werner Stoll, Hans Lehmann.
Nun wurde das Wort an Wolfgang Lamitschka übergeben, der den anwesenden Mitgliedern und den Vertretern der Stadt die „Vision 2025“ des FC Gerlingen vorstellte. Dieses Konzept wurde im Jahr 2017 gestartet, von W.Lamitschka entwickelt und in Zusammenarbeit mit den Verantwortlichen beim FC Gerlingen umgesetzt.
W.Lamitschka ist Inhaber der UEFA A-Lizenz, ist seit 20 Jahren im Lehrstab des WFV und hat vor kurzem eine Ausbildung zum DFB-Ausbilder gemacht. Seit 2017 ist er Jugend-Koordinator und Leiter der Trainerschule beim FC Gerlingen.
Mit dem sportlichen Konzept und der „Vision 2025“ möchte der FC Gerlingen unter der Leitung von W.Lamitschka den Fußball in Gerlingen weiterentwickeln. Das Herzstück dieser noch zarten Pflanze sind die Trainerinnen und Trainer beim FC Gerlingen, welche eine starke soziale Kompetenz aufweisen und bei Ihrer Tätigkeit eine große soziale Verantwortung tragen. Wir wollen in der Ausbildung unseren eigenen Weg gehen, nicht der Herde hinterherlaufen wie es viele andere tun. Das Ziel: eine eigene Identität.
Wir wollen unseren Kindern und Junioren einen vernünftigen Umgang garantieren. Wir wollen die Kinder nach draußen holen, weg von der Spielkonsole und beim Spiel im Freien Spaß haben. Ihnen zeigen, dass Fairplay nicht nur im Fußball gilt. Den Spaß am Fußball vermitteln! 3-4-mal im Jahr finden Trainersitzungen statt bei denen dann auch die Fortbildung ihren Platz hat. Wichtig dabei auch die Feedbackrunden und der rege Austausch untereinander. Beim Tandem-Training besucht W.Lamitschka die Teams von den Bambinis bis zur U19 und schaut sich die Abläufe an, gibt Hilfestellung damit die Trainer besser werden. Beim Perspektivwechsel leitet W.Lamitschka die Trainingseinheit und wird von den Trainerkollegen beobachtet. Das garantiert Lernerfolge bei den Trainern. Auch an den Spieltagen begleitet er die verschiedenen Teams und gibt Hilfestellung. Ein ganz tolles Event ist übrigens der Bambini Spieltag im Januar in der Brückentorhalle. Er zeigt den vorbildlichen Umgang mit den Kindern. Sollten Sie unbedingt mal besuchen! Diese Zielerfüllungen werden also schon umgesetzt und die Vision 2025 wird gelebt. Der FC Gerlingen hat 3 Erwachsenen-Teams, 1 AH-Team, 15 Junioren Teams und 1 Gymnastikgruppe. Hier sind 50 Trainerinnen und Trainer tätig, für 350 Kinder und rund 100 Aktive. Diese leisten ungefähr 18000 ehrenamtliche Stunden im Jahr. Und Drumherum sicher noch etliche mehr!!!!
Wir brauchen die Hilfe der Stadt, denn es fehlt an Platz um diese große Zahl an Fußballern zu trainieren und zu betreuen. Was wir brauchen ist ein zweiter Trainingsplatz mit Flutlicht in den Breitwiesen. Ein Sportgelände, dass dieser Stadt auch gerecht wird. Das Sportgelände in den Breitwiesen ist optimal gelegen und für alle bequem erreichbar.
„We have a dream…“ beendete W.Lamitschka seinen Vortrag und bedankte sich bei allen für die enorme Unterstützung.
Bürgermeister G.Brenner zeigte sich sehr angetan von diesem Vortrag und betonte ebenfalls wie wichtig dieses ehrenamtliche Engagement für die Stadt sei. Doch auch der 2.Punkt sei wichtig: die Rahmenbedingungen. Die Kommunikation zwischen Verein und Stadt sei deutlich besser geworden. Die letzten 12 Monate hat sich einiges getan. Für ein weiteres Spielfeld in den Breitwiesen ist die stadt aktiv und will dazu weitere Grundstücke unterhalb der Feuerbacher Straße ankaufen. Der Bebauungsplan wird dahingehend ausgelegt werden. Mit der KSG Gerlingen ist die Stadt auch in Kontakt um den Rasenplatz auf der Schillerhöhe noch bespielbar zu halten. Respekt zollte G.Brenner all denen die sich ehrenamtlich einbringen, denn sich der Verantwortung zu stellen und sich auch auf Weiterbildung einlassen im Freizeitbereich ist nicht immer so einfach. Bürgermeister G.Brenner hob nun noch den „Spielführer“ des FC Gerlingen hervor. Erich Wiesner, der nun seit 10 Jahren zunächst den FC Gehenbühl und dann auch den FC Gerlingen als 1.Vorsitzender anführt, wurde für seinen Einsatz für den Verein und seine Rolle bei der Fusion der Fußballer in Gerlingen mit der Ehrenmedaille in Bronze der Stadt Gerlingen ausgezeichnet. Herzlichen Glückwunsch!
Die Versammlung begleitete die Übergabe der Auszeichnung mit stehenden Ovationen.
Nun folgte die Information des Bauamtleiters T.Günther über die Bauvorhaben an und um die Sportstätten in den Breitwiesen.
Das Breitwiesenstadion wurde bereits saniert und der Planungsauftrag für die neue Sporthalle der Breitwiesenschule wurde vergeben. Es wird eine 3-teilige Sporthalle mit Gymnastikraum und Besprechungsraum entstehen. Seine Ausführungen unterstützte T.Günther mit Grundrissen und Ansichten der geplanten Halle. Der angrenzende Kunstrasen, wurde bereits abgerissen und eigentlich sollte der neue Kunstrasen für die Fußballer schon fertig sein. Doch es gab einen Anwohnereinspruch. Da der Platz in Richtung Gehenbühl verschoben werden muss um der neuen Halle Platz zu machen wird eine höhere Lärmbelästigung befürchtet. Also doch lieber Spielkonsole im Zimmer für die Kinder? Besser nicht…
Nun heißt es für uns warten auf die Entscheidung vom Landratsamt.
Über einen Kunstrasenbelag neuester Prägung hat sich der Bauamtsleiter schon bei einem Infoabend informiert.
Es folgte der Geschäftsbericht des Vorstands. Der FC Gerlingen hat im Moment 684 Mitglieder. Erich Wiesner bedankte sich bei allen die sich im vergangenen Jahr im und für den Verein eingesetzt haben. Sein Dank galt auch den Verantwortlichen bei der Stadt Gerlingen. Die Kabinen beim Vereinsheim wurden saniert, ebenso wie die Kabinen auf der Schillerhöhe. Der Rasenplatz auf der Schillerhöhe wird nach der Verunstaltung durch Dachse, ebenfalls von der Stadt wiederhergerichtet. Bei den Finanzen des FC Gerlingen ist eine Sanierung ebenfalls nötig. Im vergangenen Abrechnungsjahr gab es einen Verlust von 7200€ zu vermelden. Dazu beigetragen hat auch die Anschaffung einer neuen Großmarkise für die Vereinsheimterrasse. Die Kassenprüfer bescheinigten eine einwandfreie Kassenführung und empfahlen die Entlastung, der mit der Kasse betrauten Personen.
Es folgten die Berichte der Abteilungen und es begann Anja Stocker als Leiterin der Gymnastikabteilung. Es wird einen Umbruch bei den Gymnastiktrainerinnen geben, Andrea Kutteroff und Anne Gelbricht die von Beginn an als Trainerinnen tätig waren, sollen von Natalie Wißmeier abgelöst werden.
Aus der Fußballabteilung berichtete Abteilungsleiter Jörg Gelbricht. Nach der letzten Saison, gab es einen Trainerwechsel bei der 1.Mannschaft und und auch einen Umbruch im Spielerkader. Erfreulicherweise konnten weiterhin 3 Mannschaften gemeldet werden und es sind fast 100 Spieler aktiv dabei. Die Mannschaft von FC Gerlingen 3 hat noch gute Chancen auf die Meisterschaft und spielt am letzten Spieltag direkt gegen den momentanen Tabellenführer. Hajo Ruoss ist Leiter der Abteilung AH-Fußball/Freizeitsport, er berichtete von den vielen Aktivitäten der Abteilung und erklärte, dass neben Fußball auch Badminton gespielt und geradelt wird. Beim AH-Fußball fehlt es aber noch immer an Nachwuchs!
Für die Jugendabteilung knüpfte der Jugendleiter Ralf Czerny an die Ausführungen von Wolfgang Lamitschka an. Wir wollen Spaß am Spiel vermitteln und alle Kinder dabei mitnehmen. Spaß für alle mit adäquaten Sportstätten um die große Menge an Kindern trainieren zu können. Im Moment ist die Sportplatzsituation sehr angespannt, denn es steht nur 1 Platz zur Verfügung. Es bedurfte einer logistischen Meisterleistung und einem ausgeklügeltem Trainingsplan, den W.Lamitschka aufstellte, um Trainingsmöglichkeiten für alle hinzubekommen. Danke an das Team um R.Czerny und alle Trainerinnen und Trainer, die mitgezogen haben.
Die nachfolgende Entlastung der Vorstandsmitglieder wurde einstimmig erteilt und als Jugendleiter wurde Ralf Czerny einstimmig von der Versammlung gewählt.
Als Kassenprüfer wurden R.Gelbricht und S.Koschig wiedergewählt. Der stellvertretende Vorsitzende Gerd Kraft informierte die Versammlung dann zum Thema Marketing und Sponsoren. Er dankte allen Unterstützern des FC Gerlingen und den Firmen, welche im Stadionheft und auf den Plakaten inserieren.
Zum Schluss wurden noch Claudia Czerny und Manuela Götz mit Blumen beschenkt. Zum Dank für die Organisation der Weihnachtsfeier, stellvertretend für alle Helferinnen und Helfer die hier zugange waren.
Wichtige Termine des FC Gerlingen für 2019:
Seefest/Sommerfest am 20. + 21.Juli 2019
Straßenfest am 14. + 15.September 2019
Weihnachtsfeier am 7.Dezember 2019 in der Stadthalle!
V.K.

 


 


Maiwanderung 2019

Am 1.Mai 2019, besteht die Möglichkeit mitzuwandern beim FCG.

Eingeladen sind alle Mitglieder und Freunde des FCG, die gerne wandern.  Gemeinsam mehr erleben!

Treffpunkt am Maifeiertag ist um 9.30 Uhr beim Vereinsheim!

Wir fahren um 10.01 Uhr (ab Giebel) mit der U6 zum Charlottenplatz und dann mit der U9 zum Marienplatz.

Ab hier wird gewandert (ca.13km) über die Karlshöhe und die Hasenbergsteige zum Blauen Weg. Auf dem Halbhöhenweg weiter bis zum Bärenschlössle. Dort machen wir eine Pause zur Stärkung. Weiter geht es über Nebenwege bis zum Schloss Solitude und zurück zum Vereinsheim in Gehenbühl, wo wir den Tag auf der Vereinsheimterrasse gemütlich ausklingen lassen.

Grillgut bitte selbst mitbringen!  Wir freuen uns auf viele Mitwanderer!

M.Maier / V.Klein

 


 

Neue Berichte von unserer Trainerschule…

diesmal mit dabei die D1-Junioren, unsere 2008er und die B-Junioren… (weiterlesen)