2-Berichte

Kreisliga A1, Saison 2019/20

10. Spieltag 20.10.2019

Kreisliga A1: FC Gerlingen II – TSG Steinheim, 0:7 (0:1), Gerlingen

Dem vermeintlichen Underdog, der TSG Steinheim, wusste die Reserve von FC Gerlingen nichts entgegenzusetzen und kassierte ein herbes 0:7. Unerwartet und schmerzlich zugleich war die Niederlage für die Hausherren, die sich der TSG Steinheim beugen mussten.

Ein frühes Ende hatte das Spiel für Ibrahim Gökalp, der in der zehnten Minute vom Platz musste und von Peter Ogunlade ersetzt wurde. Ausgerechnet zum psychologisch ungünstigen Zeitpunkt vor der Halbzeit traf Etienne Schweizer für die TSG Steinheim zur Führung (43.). Der Gast nahm die knappe Führung mit in die Kabine. In der zweiten Hälfte setzte sich die Elf von Luciano Adami erneut durch und so erhöhte Fabio Adami den Spielstand in der 65. Minute auf 2:0. Nico Hammer, der von der Bank für Robin Fink kam, sollte für neue Impulse bei der TSG Steinheim sorgen (74.). Mit einem schnellen Hattrick (79./82./86.) zum 5:0 schockte Hammer FC Gerlingen II. Pascal Krenz (87.) und Hammer (89.) brachten die TSG Steinheim mit zwei schnellen Treffern weiter nach vorne. Die TSG Steinheim überrannte FC Gerlingen II förmlich mit sieben Toren und fährt so mit einem verdienten Sieg in der Tasche nach Hause.

FC Gerlingen II baute die Mini-Serie von zwei Siegen nicht aus. Auf den Gastgeber passt das unschöne Attribut „Schießbude der Liga“ – im bisherigen Saisonverlauf musste das Team von Karim Abd El Aziez bereits 37 Gegentreffer hinnehmen. Trotz der überraschenden Pleite bleibt FC Gerlingen II in der Tabelle stabil.

Die TSG Steinheim beendete die Serie von fünf Spielen ohne Sieg. Für die TSG Steinheim ging es nach dem Erfolg in der Tabelle weder nach oben noch nach unten. Nächsten Sonntag (15:00 Uhr) gastiert FC Gerlingen II beim TSV 1899 Benningen, die TSG Steinheim empfängt zeitgleich den GSV Erdmannhausen.

Autor/-in: FUSSBALL.DE


9. Spieltag 13.10.2019

Kreisliga A1: TV Aldingen II – FC Gerlingen II, 2:3 (1:2), Remseck am Neckar

Die Reserve von TV Aldingen und die Zweitvertretung von FC Gerlingen lieferten sich ein spannendes Spiel, das 2:3 endete. Die Ausgangslage sprach für FC Gerlingen II, was sich mit einem knappen Sieg auch bestätigte.

Das 1:0 des Gastes bejubelte Viviano Flechsig (27.). Dragan Duric ließ sich in der 30. Minute nicht zweimal bitten und verwertete zum 2:0 für die Mannschaft von Karim Abd El Aziez. Robin Kunz traf zum 1:2 zugunsten von TV Aldingen II (34.). Zur Pause behielt FC Gerlingen II die Nase knapp vorn. James Okenwa von TV Aldingen II nahm zum Wiederanpfiff einen Wechsel vor: Florian Kirchhoff blieb in der Kabine, für ihn kam Marc Zipperlen. In der Pause stellte FC Gerlingen II personell um: Per Doppelwechsel kamen Alasana Saidykhan und Saikouba Dibba auf den Platz und ersetzten Alien Kebbeh und Emre Yilmaz. Christoph Bremer schoss für TV Aldingen II in der 50. Minute das zweite Tor. Saidykhan stellte für FC Gerlingen II im Schlussakt den Führungstreffer sicher (87.). Mit dem Schlusspfiff durch Thomas Schramm stand der Auswärtsdreier für FC Gerlingen II. Man hatte sich gegen TV Aldingen II durchgesetzt.

In der Defensivabteilung von TV Aldingen II knirscht es gewaltig, weshalb das Heimteam weiter im Schlamassel steckt. Gewinnen hatte bei TV Aldingen II zuletzt Seltenheitswert. Der letzte Dreier liegt bereits vier Spiele zurück.

FC Gerlingen II schafft es bislang nicht, der eigenen Hintermannschaft die nötige Stabilität zu verleihen, sodass man bereits 30 Gegentore verdauen musste. Durch den Erfolg verbesserte sich FC Gerlingen II im Klassement auf Platz neun. Während TV Aldingen II am nächsten Sonntag (15:00 Uhr) beim GSV Erdmannhausen gastiert, duelliert sich FC Gerlingen II am gleichen Tag mit der TSG Steinheim.

Autor/-in: FUSSBALL.DE


8. Spieltag 06.10.2019

Kreisliga A1: FC Gerlingen II – TSV Affalterbach, 0:4 (0:4), Gerlingen

Der TSV Affalterbach hat die eigenen Aufstiegsambitionen eindrucksvoll unter Beweis gestellt und der Zweitvertretung von FC Gerlingen das Fell über die Ohren gezogen: Am Ende hieß es 4:0 für den TSV Affalterbach.

Damit wurde der TSV Affalterbach der Favoritenrolle vollends gerecht. Sascha Diehl trug sich in der achten Spielminute in die Torschützenliste ein. Berat Qerimi traf zum 2:0 zugunsten des TSV Affalterbach (22.). Mit dem 3:0 durch Diehl schien die Partie bereits in der 38. Minute mit dem Gast einen sicheren Sieger zu haben. Kurz vor dem Halbzeitpfiff (42.) baute Albert Bytyqi die Führung der Elf von Mauro Pedace aus. Die Überlegenheit des Tabellenführers spiegelte sich in einer deutlichen Halbzeitführung wider. Karim Abd El Aziez schickte Viviano Flechsig aufs Feld. Ali Cevik blieb in der Kabine. Schlussendlich hatte der TSV Affalterbach die Hausaufgaben bereits im ersten Durchgang erledigt. Nach Wiederanpfiff betrieb FC Gerlingen II Schadensbegrenzung und blieb ohne weiteren Gegentreffer.

FC Gerlingen II musste sich nun schon viermal in dieser Spielzeit geschlagen geben. Da das Heimteam insgesamt auch nur zwei Siege und ein Unentschieden vorweisen kann, sind die Aussichten ziemlich düster. Die Lage von FC Gerlingen II bleibt angespannt. Gegen den TSV Affalterbach musste man zum zweiten Mal in Folge die Punkte abgeben. Die Defensive von FC Gerlingen II muss bis dato zu viele Gegentreffer verschmerzen – bereits 26-mal war dies der Fall. Durch diese Niederlage fiel FC Gerlingen II in die Abstiegszone auf Platz 13.

Mit dem Sieg knüpfte der TSV Affalterbach an die bisherigen Saisonerfolge an. Insgesamt reklamiert der TSV Affalterbach sechs Siege und ein Remis für sich, während es nur eine Niederlage setzte. Der TSV Affalterbach ist seit vier Spielen unbezwungen. Offensiv sticht der TSV Affalterbach in den bisherigen Spielen deutlich hervor, was an 28 geschossenen Treffern leicht abzulesen ist. Der TSV Affalterbach konnte sich gegen FC Gerlingen II auf eine sattelfeste Defensive verlassen und mischt in der Tabelle weiter um die besten Plätze mit. Kommenden Mittwoch (19:30 Uhr) bekommt FC Gerlingen II Besuch von der SGV Murr. Nächster Prüfstein für den TSV Affalterbach ist auf heimischer Anlage der GSV Erdmannhausen (Sonntag, 15:00 Uhr).

Autor/-in: FUSSBALL.DE


6. Spieltag 29.09.2019

Kreisliga A1: SV Pattonville – FC Gerlingen II, 7:1 (2:1), Kornwestheim

Der SV Pattonville fertigte die Zweitvertretung von FC Gerlingen am Sonntag nach allen Regeln der Kunst mit 7:1 ab. Auf dem Papier ging der SV Pattonville als Favorit ins Spiel gegen FC Gerlingen II – der Verlauf der 90 Minuten zeigte, weshalb dem so war.

Der SV Pattonville ging durch Ibrahim Nar in der 18. Minute in Führung. Ibrahim Nar musste nach nur 18 Minuten vom Platz, für ihn spielte Taulant Shala weiter. Bei FC Gerlingen II kam Dragan Duric für Dorian Milosevic ins Spiel und sollte fortan für neue Impulse sorgen (29.). Kurz vor der Pause traf Duric für den Gast (41.). In der Nachspielzeit der ersten Halbzeit schoss Daniel Schick den Führungstreffer für den SV Pattonville. Die Heimmannschaft hatte zur Pause eine knappe Führung auf dem Zettel stehen. Kurz nach dem Wiederanpfiff verließ Viviano Flechsig von FC Gerlingen II den Platz. Für ihn spielte Foday Drammeh weiter (54.). Doppelpack für den SV Pattonville: Nach seinem ersten Tor (55.) markierte Nikola Pantic wenig später seinen zweiten Treffer (56.). Mit Toren von Schick (67./92.) und Pantic (81.) zeigte die Elf von Marc Bachhuber weiterhin klar, wer dieses Spiel beherrschte. Letztlich feierte der SV Pattonville gegen FC Gerlingen II nach einer überzeugenden Darbietung einen verdienten Heimsieg.

Offensiv konnte dem SV Pattonville in der Kreisliga A1 kaum jemand das Wasser reichen, was die 27 geschossenen Treffer nachhaltig dokumentieren. Mit dem Erfolg in der Tasche rutschte der SV Pattonville im Klassement nach vorne und belegt jetzt den dritten Tabellenplatz. Mit dem Sieg knüpfte der SV Pattonville an die bisherigen Saisonerfolge an. Insgesamt reklamiert der SV Pattonville vier Siege und ein Remis für sich, während es nur zwei Niederlagen setzte.

Die Abwehrprobleme von FC Gerlingen II bleiben akut, sodass die Mannschaft von Coach Karim Abd El Aziez weiter in der unteren Tabellenregion herumkrebst. Die bisherige Saisonbilanz von FC Gerlingen II bleibt mit zwei Siegen, einem Unentschieden und drei Pleiten schwach. Als Nächstes steht für den SV Pattonville eine Auswärtsaufgabe an. Am Sonntag (15:00 Uhr) geht es gegen den GSV Erdmannhausen. FC Gerlingen II empfängt – ebenfalls am Sonntag – den TSV Affalterbach.

Autor/-in: FUSSBALL.DE


5. Spieltag 15.09.2019

Kreisliga A1: FV Ingersheim – FC Gerlingen II, 2:4 (1:1), Ingersheim

Die Zweitvertretung von FC Gerlingen gewann das Sonntagsspiel gegen den FV Ingersheim mit 4:2. Dorian Milosevic musste nach nur 20 Minuten vom Platz, für ihn spielte Emre Yilmaz weiter. Michele Di Romana brachte den FV Ingersheim in der 33. Minute in Front. Zum psychologisch wichtigen Zeitpunkt kurz vor der Halbzeit (43.) traf Alasana Saidykhan zum Ausgleich für FC Gerlingen II. Zur Halbzeit war die Partie noch vollkommen offen. Remis lautete das Zwischenresultat. Gleich nach dem Wiederanpfiff (49.) traf Foday Drammeh zur Führung von FC Gerlingen II. Bartlomiej Krol machte in der 67. Minute das 3:1 des Gastes perfekt. Für das 4:1 des Teams von Coach Karim Abd El Aziez sorgte Ibrahima Sory Kaba, der in Minute 75 zur Stelle war. Pascal Moses versenkte den Ball in der 77. Minute im Netz von FC Gerlingen II. Am Ende stand FC Gerlingen II als Sieger da und entführte damit drei Punkte aus Ingersheim.

Die Situation beim FV Ingersheim bleibt angespannt. Gegen FC Gerlingen II kassierte man bereits die zweite Niederlage in Serie. Auf eine sattelfeste Defensive kann der FV Ingersheim bislang noch nicht bauen. Die bereits 16 kassierten Treffer zeigen deutlich, wo Coach Thilo Koch den Hebel ansetzen muss. Der Gastgeber bekommt das Defensivmanko nicht in den Griff und steckt weiter im Keller fest.

Mit drei Punkten im Gepäck verließ FC Gerlingen II die Abstiegsplätze und nimmt jetzt den zehnten Tabellenplatz ein. Der FV Ingersheim tritt am Sonntag beim GSV Erdmannhausen an. In zwei Wochen trifft FC Gerlingen II auf den nächsten Prüfstein, wenn man am 29.09.2019 beim SV Pattonville antritt.

Autor/-in: FUSSBALL.DE


4. Spieltag 08.09.2019

Kreisliga A1: FC Gerlingen II – GSV Pleidelsheim, 1:5 (0:2), Gerlingen

Die Reserve von FC Gerlingen blieb gegen den GSV Pleidelsheim chancenlos und kassierte eine herbe 1:5-Klatsche. Patrick Sirch brachte den GSV Pleidelsheim in der 30. Minute nach vorn. Daniel Pfeiffer nutzte die Chance für den Gast und beförderte in der 39. Minute das Leder zum 2:0 ins Netz. Es waren die Gäste, die zur Pause eine Führung ihr Eigen nannten. Karim Abd El Aziez von FC Gerlingen II nahm zum Wiederanpfiff einen Wechsel vor: Dorian Milosevic blieb in der Kabine, für ihn kam Emre Yilmaz. Für ruhige Verhältnisse sorgte Pfeiffer, als er das 3:0 für den GSV Pleidelsheim besorgte (52.). Mit dem 4:0 durch Sirch schien die Partie bereits in der 54. Minute mit der Mannschaft von Raimondo Roberto einen sicheren Sieger zu haben. Ibrahima Sory Kaba erzielte in der 60. Minute den Ehrentreffer für FC Gerlingen II. Den Vorsprung des GSV Pleidelsheim ließ Kevin Sirch in der 75. Minute anwachsen. Am Ende punktete der GSV Pleidelsheim dreifach bei FC Gerlingen II.

Die bisherige Saisonbilanz von FC Gerlingen II bleibt mit einem Sieg, einem Unentschieden und zwei Pleiten schwach. Wann findet das Heimteam die Lösung für die Abwehrmisere? Im Spiel gegen den GSV Pleidelsheim setzte es eine neuerliche Pleite, womit man im Klassement weiter abrutschte.

Der GSV Pleidelsheim macht mit diesem Sieg einen großen Satz in der Tabelle und steht zu diesem frühen Saisonzeitpunkt nun auf Rang sieben. Kommende Woche tritt FC Gerlingen II beim FV Ingersheim an (Sonntag, 15:00 Uhr), parallel genießt der GSV Pleidelsheim Heimrecht gegen den GSV Erdmannhausen.

Autor/-in: FUSSBALL.DE


3. Spieltag 01.09.2019

Kreisliga A1: SGM Hochberg/Hochdorf – FC Gerlingen II, 2:3 (0:3),

Die Zweitvertretung von FC Gerlingen holte den ersten Saisonsieg gegen die SGM Hochberg/Hochdorf durch einen 3:2-Erfolg. Vor dem Anpfiff war ein ausgeglichenes Spiel erwartet worden. Letztendlich bestätigte sich diese Einschätzung, da lediglich ein Treffer über Sieg und Niederlage entschied.

FC Gerlingen II ging durch Dragan Duric in der 30. Minute in Führung. Dennis Eichhorn, der von der Bank für Maximilian Weber kam, sollte für neue Impulse bei der SGM Hochberg/Hochdorf sorgen (30.). Maximilian Graf witterte seine Chance und schoss den Ball zum 2:0 für FC Gerlingen II ein (36.). Kurz vor dem Pausenpfiff erhöhte Alasana Saidykhan den Vorsprung des Gastes auf 3:0 (45.). Der tonangebende Stil der Elf von Trainer Karim Abd El Aziez spiegelte sich in einer klaren Pausenführung wider. Mit einem Doppelwechsel in der Halbzeitpause holte Ronny Weiland Heiko Schmack und Patrick Volkmer vom Feld und brachte Chris Sauter und Daniel Schatz ins Spiel. Eichhorn versenkte den Ball in der 64. Minute im Netz von FC Gerlingen II. Christoph Arnold war es, der in der 67. Minute den Ball im Tor von FC Gerlingen II unterbrachte. Ein Debakel, nach dem es zunächst ausgesehen hatte, konnte die SGM Hochberg/Hochdorf noch verhindern. Doch zu etwas Zählbarem kam der Gastgeber am Ende nicht mehr.

Dem Blick auf die Tabelle sollte man zum jetzigen Saisonzeitpunkt nicht zu viel Bedeutung beimessen. Doch nach dieser Niederlage ist die SGM Hochberg/Hochdorf auf Platz zehn abgerutscht.

Mit drei Punkten im Gepäck verließ FC Gerlingen II die Abstiegsplätze und belegt jetzt den neunten Tabellenplatz. Während die SGM Hochberg/Hochdorf am nächsten Samstag (15:00 Uhr) beim GSV Erdmannhausen gastiert, steht für FC Gerlingen II einen Tag später vor heimischer Kulisse der Schlagabtausch mit dem GSV Pleidelsheim auf der Agenda.

Autor/-in: FUSSBALL.DE


2. Spieltag 18.08.2019

Kreisliga A1: FC Gerlingen II – SV Salamander Kornwestheim II, 3:3 (2:2),

Das Spiel vom Sonntag zwischen der Zweitvertretung von FC Gerlingen und der Reserve von SV Salamander Kornwestheim endete mit einem 3:3-Remis. Wer vor dem Anpfiff ein Match auf Augenhöhe erwartet hatte, fühlte sich durch den Ausgang der Partie bestätigt.

Max Haut brachte den Ball zum 1:0 zugunsten von SV Salamander Kornwestheim II über die Linie (21.). Für das 1:1 von FC Gerlingen II zeichnete Foday Drammeh verantwortlich (29.). Der Treffer zum 2:1 sicherte SV Salamander Kornwestheim II nicht nur die Führung – es war auch bereits der zweite von Haut in diesem Spiel (30.). Zum psychologisch wichtigen Zeitpunkt kurz vor der Halbzeit (42.) traf Drammeh zum Ausgleich für FC Gerlingen II. Mit einem Unentschieden ging es für beide Teams in die Halbzeitpause. Kurz nach dem Wiederanpfiff verließ Emre Yilmaz von FC Gerlingen II den Platz. Für ihn spielte Dorian Milosevic weiter (51.). Ibrahima Sory Kaba verwandelte in der 59. Minute einen Elfmeter und brachte dem Gastgeber die 3:2-Führung. SV Salamander Kornwestheim II stellte in der 65. Minute mit einem Dreifachwechsel groß um und schickte Mike Hepfer, Davide Nicolazzo und Silas Müller für Maximilian Frenken, Issa Mira und Dany Abdul-Karim auf den Platz. Paul Pacholak beförderte das Leder zum 3:3 des Gastes in die Maschen (70.). Schließlich gingen FC Gerlingen II und SV Salamander Kornwestheim II mit einer Punkteteilung auseinander.

Trotz eines gewonnenen Punktes fiel SV Salamander Kornwestheim II in der Tabelle auf Platz zehn. Am kommenden Sonntag trifft FC Gerlingen II auf die SGM Hochberg/Hochdorf, SV Salamander Kornwestheim II spielt am selben Tag gegen den GSV Erdmannhausen.

Autor/-in: FUSSBALL.DE