C1-Berichte

24.10.2020

FCG C 1 – TSV Ph. Lomersheim – 4:2

Bei bestem Herbstwetter mit Sonnenschein und milden Temperaturen im beschaulichen Lomersheim war man mit breiter Brust angereist, sich die nächsten Drei Punkte zu holen. Anpfiff und los ging’s – aber leider nicht mit dem Fußballspielen. Von der ersten Minute an viel Hektik, viele Fehlpässe, zu weite Abstände im Defensivverhalten und dem letzten Pass fehlte noch das Timing. Einzig der Spielaufbau über das Passspiel aus den hinteren Reihen klappte wie in den Trainings einstudiert sehr gut. In der Liga sicher einzigartig – großes Lob. Der Gegner eher aufs Spiel zerstören angelegt und dennoch aus dem Nichts mit zwei Aktionen erfolgreich – 0:2. Und vor dem was dann folgte kann man nur den Hut ziehen. Mit dem Selbstbewusstsein und dem Glauben an seine eigenen Stärken spielte man jetzt konzentrierter, ballsicherer und ohne in Hektik zu verfallen weiter und wurde nach Foul an Lennard und einem verwandelten Elfer durch Finn Sandmann kurz vor der Pause belohnt – 1:2.

   

Beginn zweite Halbzeit, der FCG wird immer stärker, gute Kombinationen, spielstarke Dribblings und der Wille das Ding umzubiegen. Doppelschlag in der 41./42. Minute durch Frederic und Georgios.

Der Gegner hat nichts mehr entgegen zu setzen und in der 59. Minute das 4:2 wieder durch Finn Sandmann.

   

Die Jungs spielten weiter auf die nächsten Treffer und die Vorentscheidung, etwas Pech und der gegnerische Torspieler verhinderten dies aber.

Also letztlich doch Drei Punkte für uns und die Erkenntnis das in der Mannschaft nicht nur viel spielerisches Potential und Spielverständnis steckt,  sondern auch ein sehr großer Charakter, trotz 2 Tore Rückstand zurück zu kommen und das mit der Ruhe und Überzeugung einer sich immer weiter entwickelnden Top C-Jugend Mannschaft. Extrem Stark Jungs.

Es spielten: Luca Pellino (TS), Linus Bayer, Neo Bender, Linus Cernjul, Luca Czerny, Lennard Hinze, Julian Kranz, Christian Kronhofmann, Frederic Marek (1 Tor), Finn Maser, Georgios Nestoras (1 Tor), Sean Riexinger, Finn Sandmann (2 Tore), Alex Teller, Matheo Weng

 

13.10. und 17.10.2020

C 1 – Englische Woche mit 2 überzeugenden Siegen

FCG C 1 – SGM Kleinglattbach/Sersheim/Ensingen1 – 2:1

Am Dienstag Abend präsentierte man sich auf heimischen Platz gegen einen starken Gegner von Beginn an mit einer sehr disziplinierten und starken kämpferischen Leistung. Durch gutes Stellungsspiel beraubte man den Gegner seiner technischen Möglichkeiten ins Spiel zu gelangen und ließ ihn kaum an den eigenen Strafraum kommen. Nach einer starken Balleroberung auf unserer rechten Seite konnte Neo mit Druck in den Strafraum eindringen und dort nur mit einem Foul gestoppt werden. Finn Sandmann übernahm Verantwortung und verwandelte mit Entschlossenheit zum 1:0. Beginn zweite Halbzeit, weiter konsequentes Anlaufen des Gegners, dieser bekommt den Ball nicht aus dem Strafraum gespielt und Matheo netzt zum 2:0 ein. Der Gegner jetzt mit langen Bällen offensiver und nach einer Unachtsamkeit in unserem Strafraum gibt’s Elfmeter. Plötzlich nur noch 2:1. Die Gäste machten weiter Druck und nach einem Missverständnis in den eigenen Reihen und Rückpass zum Torspieler ein indirekter Freistoß aus 10 Metern und Chance zum Ausgleich für die Gäste. Doch der Gegner vertändelt den Ball. Mehr ließ man aber dann auch nicht zu. In der Offensive tauchte man mit guten Kombinationen und gefährlichen Bällen in die Tiefe immer wieder vor dem Tor des Gegners auf, nur die klaren Chancen und letztlich die Tore blieben aus.  Insgesamt war es eine bärenstarke Leistung der ganzen Mannschaft und ein richtig gut anzuschauendes Fußballspiel zweier guter Mannschaften mit einem verdienten Sieger – dem FCG.

 

FCG C 1 – SGM TSV Heimsheim / SV Friolzheim – 5:0

Weiter ging`s am Samstag mit Rückenwind des Erfolges vom Dienstag ins zweite Heimspiel. Mit engem Stellungsspiel und überlegtem Anlaufen bei der Spieleröffnung der Gastmannschaft gelang es wieder diese kaum ins Spiel kommen zu lassen. In der eigenen Offensive kam man durch gute Kombinationen immer wieder an und in die Box des Gegners. Durch hektische Abschlüsse und teils falschen Entscheidung – Passen statt Torschuss und Torschuss statt Passen gelang aber kein Torerfolg. Wieder musste ein Elfmeter, nach einem Foul an Matheo zur Führung herhalten, sicher verwandelt von Finn Sandmann. Der Gegner jedoch mit langen Bällen gefährlich und nach einem dieser Bälle der gegnerische Stürmer plötzlich allein vor unserem Torspieler. Doch unser Goalie Luca wieder mit einer starken Leistung vereitelt diesen 100-Prozenter. In der zweiten Hälfte ließen dann die Kräfte des Gegners nach und dies nutzten wir durch weiterhin gefälliges Offensivspiel, jetzt aber auch mit der besseren Chancenverwertung: 2:0 kurz nach Wiederanpfiff durch Chris mit einem satten Abschluss von der Strafraumgrenze. Nach einem vergebenen Elfmeter für uns dann aber das Tor des Tages durch Julian mit einem Kracher aus der Ferne ins Eck – 3:0, der Torhüter chancenlos. Jetzt fast im Minutentakt das 4:0 durch Georgios und wieder Julian im Strafraum aus kurzer Entfernung zum 5:0 Endstand. Weitere Tore waren möglich und auch ein noch höherer Sieg verdient – aber an der Chancenauswertung und Abgeklärtheit vor dem Tor müssen wir noch arbeiten.

 

Es siegten zwei Mal: Luca Pellino (TS), Linus Bayer, Neo Bender, Linus Cernjul, Max Euler, Lennard Hinze, Harys Karamichalis, Julian Kranz (2 Tore), Christian Kronhofmann (1 Tor), Frederic Marek, Finn Maser, Georgios Nestoras (1 Tor), Sean Riexinger, Finn Sandmann (2 Tore), Alex Teller, Matheo Weng (1 Tor)

 

26.09.2020

Svgg. Hirschl./Schöckingen/Heimerd. 1. – FCG C 1  – 0:1

Knapper aber hoch verdienter 1:0 Sieg

Nach dem ersten Dämpfer zum Saisonauftakt, als man gegen die vermeintliche Ditzinger 2. Mannschaft – gespickt mit zahlreichen Spielern aus der Ersten –  0:4 verlor und trotz Kampf, auch  viel Nervosität und Schwächen in der Zweikampfführung zeigte, ging es am vergangenen Samstag gegen die Svgg. Hirschlanden/Schöckingen/Heimerdingen 1. Man war gewarnt, hatte der Gegner sein erstes Spiel mit 8:0 gewonnen. Die termin-, verletzungs- bzw. krankheitsbedingten Ausfälle in der Mannschaft konnten durch Spieler aus der C2, die ausgeholfen haben super kompensiert werden – Danke dafür Jungs.

Bei regnerisch, stürmischen Wetter zog die Mannschaft die Lehren aus dem ersten Spiel und setzte die Marschroute aus den vorangegangen Trainings und der Traineransage konsequent von der ersten Minute an um – aggressives Spiel gegen den Gegner, hohe Laufbereitschaft und viel Kommunikation untereinander. So beherrschte man die ersten 25 Minuten des Spiels und lies nahezu keine Aktion des Gegners in der Nähe des eigenen Tors zu, allerdings fehlten auch die zwingenden eigenen Torchancen. In der 25. Minute war es dann doch soweit: Mit einem feinen Pass in die Tiefe von Finn M. auf Linus C. wurde dieser freigespielt und dessen Flachschuss aus halb linker Position fand den Weg unter dem Körper des gegnerischen Torwarts ins Netz.

Im Anschluss daran und auch in Teilen der zweiten Halbzeit hatte man jedoch immer wieder Phasen, in denen man zu weit vom Gegner stand und zu passiv in der Abwehr agierte. So lud man den Gegner zu einigen gefährlichen Aktionen ein. Einen Hochkaräter konnte unser starker Torspieler Luca P. mit einer Glanztat an den Pfosten lenken. In der Offensive kombinierten wir weiter gut und erspielten uns so zahlreiche Chancen auf ein höheres Ergebnis. Ein weiteres Tor gelang jedoch nicht, so musste man bis zum Abpfiff etwas um die verdienten 3 Punkte zittern.

Es spielten: Luca Pellino (TS), Linus Bayer, Neo Bender, Linus Cernjul (1 Tor), Max Euler, Lennard Hinze, Harys Karamichalis, Christian Kronhofmann, Frederic Marek, Finn Maser, Jan von Brand, Nectarios Mavromatis, Georgios Nestoras, Sean Riexinger

EC

 

19.09.2020
TSF Ditzingen II – FC Gerlingen 4:0 (1:0)

Saisonauftakt, endlich wieder Fußball. Und ja, da waren sie wieder unsere 13 Probleme. Problem 1: Die Bezirksstaffelmannschaft der TSF Ditzingen war spielfrei. Danke an Euch, dass Ihr also komplett mit dieser Mannschaft angetreten seid und nicht mit der Leistungsstaffelmannschaft. Sportlich fragwürdig aber so ist das halt. Problem 2: Kaum Vorbereitungszeit und kaum Trainingsmöglichkeiten, da die Stadt Gerlingen uns mal locker hat auflaufen lassen mit der Fertigstellung des Kunstrasenplatzes in den Breitwiesen. Katastrophe aber egal. Die anderen 11 Probleme lassen wir mal weg, sie gibt es nicht, war nur Spaß. Also, die ersten 10 Minuten waren schon spannend da wir ja nicht wussten wo wir stehen. Ditzingen spritziger, spielerisch sehr gut aber wir hielten mit viel Kampf dagegen. So lange die Kräfte eben reichen.

Trotzdem in der 14 Minute die Riesenchance für uns zum 0:1 als Finn alleine auf den Keeper zulief, er schaufelte den Ball aber am Tor vorbei.

Das verdiente 1:0 fiel in der 16. Minute durch einen wuchtigen Schuss unter die Latte. Das war auch der Halbzeitstand.

Dann war es halt die individuelle Klasse einzelner Spieler der Ditzinger, die das Spiel entschieden. Bei uns viel Kampf, Ditzingen überlegen und in den Minuten 50, 52 und 58 dann eben die Treffer zum 4:0.

   

 

   

 

Insgesamt verdient aber wie erwähnt eben sportlich fragwürdig. Hätten wir so nicht erwartet aber was soll’s. Kommendes WE dann in Hirschlanden die Chance auf 3 Punkte.

Jungs, Ihr habt Euch gut verkauft, bleibt dran!

   

Es spielten: Luca Pellino (T), Linus Bayer, Linus Cernjul, Harys Karamichalis, Lennard Hinze, Matheo Weng, Georgios Nestoras, Finn Sandmann, Julian Kranz, Neo Bender, Christian Kronhofmann, Sean Riexinger, Frederic Marek, Alexander Teller und Finn Maser.

RC