D3-Berichte

SV Leonberg/Eltingen III (w) – FCG III 0:5 (0:2)

Am letzten Spieltag der Hinrunde der Kreistaffel 7 traten unsere Jungs gegen die Mädchenmannschaft des SV Leonberg Eltingen an. Nach der positiven Entwicklung der letzten Wochen wollten wir mit einem Sieg einen gelungen Abschluss der ersten Halbserie hinlegen.
Am Anfang merkte man unseren Jungs an, dass sie etwas Probleme damit hatten, gegen eine Mädchenmannschaft zu spielen. Die Zweikämpfe wurden nicht so engagiert geführt wie in den anderen Spielen und man war vielleicht auch etwas überrascht, dass auch der Tabellenletzte Fussball spielen kann. So blieb es bis auf einen Lattentreffer von Paul viel Stückwerk. Im Laufe der ersten Halbzeit steigerte sich unser Team aber und wir konnten uns diesmal auch auf die guten Standards verlassen. So kamen Matheo und Henry jeweils nach Eckbällen zum Torerfolg.
In der zweiten Halbzeit gelang uns in der 37min. das wichtige 3:0 durch Henry, wiederum durch einen Eckball getreten von Simon. Das Ergebnis gab unserer Mannschaft Sicherheit, wir waren jetzt deutlich besser im Spiel, und Henry gelang mit 2 weiteren Toren ein lupenreiner Hattrick. Hinten lies die Abwehr nichts mehr anbrennen, so dass wir mit einem verdienten 5:0 Auswärtssieg wieder die Heimreise antreten konnten.
Es war spielerisch sicherlich nicht unsere beste Saisonleistung, die Jungs haben aber wie immer leidenschaftlich und vorbildlich gekämpft und es ist toll zu sehen, wie sich die Mannschaft über die gesamte Saison gesteigert hat. Der Zusammenhalt im Team ist grandios und auch die Unterstützung der Eltern ist echt Klasse. Jetzt haben sich alle eine Pause verdient, bis es dann im nächsten Jahr mit der Rückrunde weitergeht.

Es spielten:
Nils Schubert (TS), Colin Gundel, Emirhan Avlamaz, Paul Rometsch, Semih Aydin,
Simon Brückner, Matheo Weng (1 Tor), Silas Kimmich, Maurice Lamisse,
Henry Strauß (4 Tore), Miko Stuth, Jeremy Rodrigues, Civan Yasar

 

 

 

FCG III – TSF Ditzingen III      2:1 (1:1)

Am achten Spieltag der Kreisstaffel 7 empfingen wir im Breitwiesenstadion die Kicker vom TSF Ditzingen III. Nachdem schon in den letzten beiden Spielen eine deutliche Leistungssteigerung zu verzeichnen war wollten unsere Jungs sich endlich mit einem Sieg belohnen.
Von Anfang an entwickelte sich ein Spiel auf Augenhöhe, unsere Mannschaft hielt gegen die körperlich robust spielenden Ditzinger gut dagegen und erspielte sich Ihrerseits auch die ein oder andere Halbchance. So ziemlich aus dem nichts erzielte Ditzingen dann das 0:1, aber wie schon so oft in dieser Saison zeigten unsere Jungs eine tolle Moral und spielten weiter mutig nach vor, so das kurz vor der Pause der verdiente Ausgleich durch Henry bejubelt werden konnte.
Nach der Pause mussten wir dann eine Phase Ditzinger Überlegenheit überstehen, doch unser guter Torspieler Nils und das nötige Glück bei einem Pfostentreffer hielten uns im Spiel. Unsere Mannschaft konnte sich Mitte der zweiten Halbzeit wieder stabilisieren und kämpfte jetzt mutig und aufopferungsvoll um jeden Ball. Als alles schon nach einem erneuten Unentschieden aussah, gelang Henry in der letzen Spielminute aus dem Gewühl heraus der viel umjubelte Siegtreffer. Kurz danach ertönte der Schlusspfiff und unsere Jungs feierten ausgelassen einen nicht unverdienten Sieg.
Wie so oft war es kein Spiel für schwache Nerven, aber mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung, hohem Einsatzwillen und überragender Moral haben sich unsere Kicker diesmal endlich belohnt. Spitze, weiter so.

Es spielten:
Nils Schubert (TS), Colin Gundel, Emirhan Avlamaz, Nektarios Mavromatis, Paul Rometsch, Simon Brückner, Matheo Weng, Louis Gutöhrlein, Philip Kröz,
Henry Strauß (2 Tore), Luis Waldmann, Ruben Huppenbauer

 

 

TV Aldingen 3-FCG 3    1:1(0:1)

Am 27.10. fuhr die D3 zu ihrem 5. Punktspiel nach Remseck-Aldingen. Motiviert und mit Biss starteten unsere Spieler das Spiel in der gegnerischen Hälfte. Man sah den Jungs an, dass sie Lust hatten und unbedingt gewinnen wollten. Durch den erfolgreich ausgeübten Druck kam es in der ersten Halbzeit nach einigen verpassten Torchancen zu einem verdienten 1:0 durch Kai. Nach einigen Schwächen am Ende der ersten Halbzeit, gingen wir mit diesem Stand in die Halbzeitpause.
In der zweiten Halbzeit fing unsere D3 wieder konzentriert mit gutem Zusammenspiel an. Als Kai mit dem Ball erneut auf dem Weg zum Aldinger Tor war, wurde er leider zu Unrecht vom Schiedsrichter ausgebremst. Die dadurch entstandene Irritation wurde von unserem Gegner ausgenutzt und in ein Gegentor umgewandelt. Trotzdem wurde immer wieder gefighted und versucht, den Ball ins gegnerische Tor zu zirkeln. Allerdings war dieses wie zugenagelt und es sollte einfach nicht sein. Obwohl die Mannschaft immer wieder versuchte, bis zuletzt das entscheidende Tor für die mehr als verdienten 3 Punkte zu schießen wurden wir nicht belohnt. Trotzdem eine tolle Leistung mit klasse Mannschaftsgeist und sehr gut gehaltenen Paraden unseres Torhüters. Den mitgereisten Zuschauern wurde ein bis zuletzt spannender Fussballkrimi geboten.
Das Spiel endete unentschieden mit 1:1. Die Gerlinger Mannschaft hatte deutlich mehr Torchancen, konnte diese jedoch nicht in einem Sieg verwandeln.
So fühlte sich das 1:1 für unsere Jungs wie eine Niederlage an.
Kopf hoch, das nächste Spiel gehört uns!!!

Es spielten:
Nils Schubert (Tor), Kai Winkler (1 Tor), Jeremy Rodriguez, Philipp Kröz, Miko Stuth, Paul Rometsch, Nektarios Mavromatis, Matheo Weng, Silas Kimmich, Colin Gundel, Mathis Hepp, Ruben Huppenbauer

 

 

 

FCG III – SKV Rutesheim III 0:2 (0:1)

Am 6. Spieltag der Kreisstaffel 7 trafen unsere Jungs auf die SKV Rutesheim III. Nachdem wir am letzten Spieltag eine herbe 0:12 Niederlage hinnehmen mussten waren unsere Jungs natürlich auf Wiedergutmachung aus.
Und unsere Mannschaft zeigt von der ersten Minute an eine herausragende Leistung, mit Biss ging man in die Zweikämpfe, es wurde um jeden Ball gekämpft und wir erspielten uns auch die eine oder andere Torchance. Aber wie so oft im Fussball, wenn man die eigenen Möglichkeiten nicht nutzt macht der Gegner mit dem ersten Angriff das 0:1. Unser guter Torspieler Nils konnte den Schuss zwar noch parieren, gegen den Nachschuss war er dann aber machtlos.
Der Halbzeitstand war eigentlich ein Witz, und unsere Jungs gingen mit viel Ehrgeiz und Elan in die zweite Hälfte. Das Spiel war jetzt etwas ausgeglichener, die klareren Chancen hatte aber wieder Gerlingen, das Tor machte aber wieder Rutesheim aus stark abseitsverdächtiger Position. Aber auch nach diesem Rückschlag gab unsere Mannschaft nie auf, hatte noch die eine oder andere Gelegenheit, allerdings hielt der gute Rutesheimer Keeper seinen Kasten heute sauber, so dass wir uns nach großem Kampf heute mit 0.2 geschlagen geben mussten.
Es war wirklich toll zu sehen, welche Reaktion unsere Jungs nach der heftigen Niederlage letzte Woche heute gezeigt haben, Kampf, Leidenschaft, Zusammenhalt, es war mit Abstand die beste Saisonleistung (und das gegen den Tabellenzweiten), mindestens ein Punkt wäre absolut verdient gewesen. Weiter so, dann werden wir uns irgendwann auch mal belohnen. Eure Trainer sind mächtig stolz auf Euch.

Es spielten:
Nils Schubert (TS), Colin Gundel, Emirhan Avlamaz, Nektarios Mavromatis, Mathis Hepp, Simon Brückner, Paul Rometsch, Matheo Weng, Philip Kröz, Miko Stuth, Liam Leder, Jeremy Rodrigues, Luis Waldmann

 

 

SGV Freiberg III – FC Gerlingen III 12:0 (5:0)

Eine ganz bittere Lehrstunde erhielten unsere Jungs am 5. Spieltag der Kreisstaffel 7 beim Tabellenführer SGV Freiberg III.
In den ersten 10 Minuten konnten wir zumindest kämpferisch noch mithalten. Im restlichen Spielverlauf ließen wir aber leider alles vermissen, was für ein erfolgreiches Fussballspiel wichtig ist. Aufbauspiel, Passen, Positionsspiel, Zweikampfverhalten, alles war heute zu fehlerhaft. Zwar gab es immer wieder Phasen, in denen wir unseren Gegner vom Tor fernhalten konnten, aber in jeder Halbzeit gab es auch Abschnitte, in denen uns die Freiberger eiskalt ausspielten und jeder Schuss ein Treffer war. So bekamen wir gegen einen zugegeben starken Gegner deutlich unser Grenzen aufgezeigt und mussten mit einer saftigen Packung wieder die Heimreise antreten.
Jetzt heißt es für unsere Jungs Mund abputzen und im Training versuchen, an den Themen zu arbeiten, zumal am kommenden Wochenende beim Heimspiel gegen den Tabellenzweiten aus Rutesheim schon die nächste große Herausforderung auf uns wartet.

Es spielten:
Bora Örnek (TS), Colin Gundel, Simon Brückner, Nektarios Mavromatis, Mathis Hepp, Silas Kimmich, Nils Schubert, Paul Rometsch, Miko Stuth, Jeremy Rodrigues, Ruben Huppenbauer, Kai Winkler

 

 

FCG III – TSF Ditzingen IV 0:6 (0:1)

Am ersten Spieltag der Kreisstaffel 7 empfingen wir auf der heimischen Schillerhöhe die Kicker vom TSF Ditzingen IV.
Es war für unsere Jungs das erste Spiel in der D-Jugend, und man spürte am Anfang noch deutliche Anpassungsprobleme mit den Gegebenheiten in der neuen Altersklasse. So war die erste Halbzeit geprägt von Abwehrarbeit unserer Mannschaft, wir kamen eigentlich nie über die Mittellinie und hatten alle Hände voll zu tun, die immer wieder auftretenden Löcher zu stopfen. Die Jungs kämpften aber vorbildlich und nur durch ein unglückliches Gegentor nach einer Ecke des Gegners gingen wir mit einem 0:1 Rückstand in die Pause.
In der 2. Halbzeit zeigte unser Team dann eine deutlich verbesserte Körpersprache, wir waren viel aggressiver, liefen den Gegner früh an um kamen so auch ab und an vor das gegnerische Tor. Leider fiel kurz nach der Pause durch einen direkten Freistoß das 0:2. Unsere Mannschaft hielt jetzt gut dagegen, zwingende Torchancen waren aber Mangelware und der Gegner war spielerisch weiterhin überlegen.
Zum Ende der 2. Halbzeit verließen unser Jungs dann merklich die Kräfte, die Konzentration lies nach und so mussten wir in den letzten 5 min. noch 4 Gegentore hinnehmen.
Das Endergebnis fiel sicherlich 2-3 Tore zu hoch aus und spiegelt nicht den kpl. Spielverlauf wieder, nichtsdestotrotz war es ein hochverdienter Sieg für den TSF Ditzingen. Es war ein sehr lehrreiches Spiel für unsere Gerlinger Kicker, vor allem die kämpferische Leistung in der 2. Halbzeit kann uns aber auch optimistisch in die Zukunft blicken lassen.

Es spielten:
Nils Schubert (TS), Colin Gundel, Emirhan Avlamaz, Simon Brückner, Nektarios Mavromatis, Silas Kimmich, Paul Rometsch, Philip Kröz, Miko Stuth, Liam Leder, Jeremy Rodrigues, Luis Waldmann, Ruben Huppenbauer