FCG vs. SGM Hirschlanden/Heimerdingen

FC Gerlingen vs. SGM Hirschlanden/Heimerdingen  2:1

Der Pokal hat seine eigenen Gesetze
 oder
 David bezwingt Goliath 2.0
Letzten Donnerstag war es endlich soweit unsere C Jugendlichen des FCG durften größtenteils, zum ersten Mal überhaupt, im Pokalwettbewerb antreten.
Dementsprechend war die Vorfreude des gesamten Teams auf dieses Spiel.
Und dass ein Pokalspiel, unter Flutlicht, etwas ganz Besonderes sein kann, durften alle, inklusive der Zuschauer, live erleben!
Aber der Reihe nach:
Der Gast aus Hirschlanden reiste als, in diesem Fall nicht nur sprichwörtlich, großer Favorit an. Rein optisch waren unsere Jungs, größtenteils Jahrgang 2010, dem Gegner mit dem Anpfiff unterlegen.
Und genau diesen Vorteil wusste Hirschlanden mit aktivem Körpereinsatz zu nutzen,
Angriff um Angriff rollte auf das Gerlinger Gehäuse zu.
Bis auf eine Unstimmigkeit in der Defensive, welche zum 0:1 führte, wussten unsere Jungs sich aber Ihrer Haut zu erwehren. Und so kam es dass wir entscheidende Situationen zunehmend zu entschärfen wussten. Außerdem spielten wir, in Ballbesitz, immer wieder Fußball und entschieden uns nicht für „Langholz“.
So ging es aufgrund von Spielanteilen, vielleicht etwas schmeichelhaft, aber aufgrund von Widerstandsfähigkeit, Annehmen der Situation und dem Wille Fußball zu spielen, nicht unverdient in die Halbzeitpause.
Während das Flutlicht anging, füllten sich auch die Zuschauerränge und es entstand das, was man als Fußball Liebhaber, Pokalstimmung nennt!
Und diese Zuschauer mussten sich anschnallen, denn das, was sich in der 2. Halbzeit abspielte, darf man getrost als Spektakel bezeichnen.
Hirschlanden wollte das 2:0 und somit die vermutliche Entscheidung. Unsere Gerlinger Jungs waren nun jedoch nicht nur entschlossen dies zu verhindern, sondern wollten selbst das 1:1 erzielen.
So bot sich zunächst ein ähnliches Bild wie in Halbzeit eins, Hirschlanden dominierte, aber Gerlingen setzte Nadelstiche.
Und so kam es, dass nach einer Balleroberung über 3 Stationen mit finalem Traumpass ein butterweicher Heber im Hirschländer Tor landete.
Was nun folgte dürfte jedem, außer denen die es mit Hirschlanden hielten, nach wie vor eine Gänsehaut, bescheren.
Wütende Angriffe der Gäste wurden mit heißem Herz und kühlem Fuss verteidigt und Ball um Ball wurde erobert.
Nach einem weiteren Ballgewinn das ähnliche Bild wie vor dem 1:1. Gerlingen kombinierte sich schnell in den gegnerischen Strafraum und ein Spieler aus Hirschlanden „bekam“ die Hand an’s Spielgerät.
16 Minuten vor Spielende: Elfmeter für Gerlingen
Der inzwischen wirklich beachtlichen Zuschauermenge stockte der Atmen.
Stille in der Max Zoißl Arena, ein Pfiff, ein cooler Abschluss, 2:1 für Gerlingen.
Explosion der Gefühle und noch 15 Minuten Gerlinger Teamgeist gepaart mit Fußballerischem Können und der jetzt auch nötigen Abgeklärtheit.
Kurz vor Schluss gar noch die Chance auf das 3:1 was wohl die Entscheidung bedeutet hätte.
Doch Hirschlanden „blieb am Leben“.
Unsere Junges, natürlich auch getragen vom begeisterten Publikum, wehrten sich mit allem erlaubten und fielen sich, als der Abpfiff ertönte ungläubig, aber völlig zu Recht in die erschöpften Arme.
Spiele wie diese sind der Grund warum wir diesen Sport so lieben.
Vielen Dank an die zahlreichen Zuschauer, an eine unparteiisch leitende Schiedsrichterin und einen uns herausfordernden Gegner.
Weiter so Ihr Gerlinger Jungs!!!
An alle Zuschauer und Fans hoffentlich sehen wir uns in Runde 2

 

Leave Comment

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

1 × fünf =

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .